Start / Allgemein / „Was der Richter sehen will“ mit Geländeführung und VIP-Treffs im Rahmen der Internationalen Vielseitigkeit Luhmühlen

„Was der Richter sehen will“ mit Geländeführung und VIP-Treffs im Rahmen der Internationalen Vielseitigkeit Luhmühlen

Erstmals gibt es ein spezielles Ganztagesprogramm der Turniergesellschaft Luhmühlen für Persönliche Mitglieder, gespickt mit Fachinformationen, Meetings mit prominenten Experten sowie Speis und Trank auf VIP-Niveau.

An beiden Dressurtagen Donnerstag, 16. Juni, und Freitag, 17. Juni, wird dieses besondere Programm geboten: PM können an der Kommentierung der 3*- und 4*-Dressurprüfungen (jeweils vormittags 3* und nachmittags 4*) unter dem Motto „Was der Richter sehen will – Vielseitigkeitsdressur im Fokus“ durch den Richter und Vielseitigkeitsexperten Fritz von Blottnitz und einem weiteren Experten teilnehmen. Ferner gibt es ein informatives Treffen mit dem dort als Richter tätigen Christoph Hess, ein gemeinsames Mittagsbuffet inklusive Getränken an reservierten Tischen im VIP-Zelt sowie am Ende des jeweiligen Dressurtages eine Teilbesichtigung der Geländestrecke unter dem Motto „Beine vertreten am Meßmer Teich“ unter der fachkundigen Führung von Olympiasieger Claus Erhorn.

2014_06_13_Dressur_CCI4_Klimke_Ingrid_Horseware_Hale_Bob_026

Ingrid Klimke und Hordeware Hale Bob OLD werden auch in diesem Jahr wieder in Luhmühlen an den Start gehen. Foto: Thomas Ix

Das PM-Seminar beginnt voraussichtlich um 9:30 Uhr und kostet für PM 60 Euro, Nicht-PM zahlen 75 Euro inklusive Ganztageskarte mit reserviertem Sitzplatz und Sitzkissen auf der Tribüne, Mittagessen inklusive Getränken um VIP-Zelt und Teilbesichtigung Gelände und Ausstattung mit Funkempfänger. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Gleich hier anmelden.

DV_Logo_Luhmuehlen_2016     56-Datenreiter_225x250px