Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/37/d545305787/htdocs/buschreiter2017/wp-content/plugins/codespacing-progress-map/progress-map.php on line 6094
Montag, 21. Oktober, 2019
Start / Allgemein / Varsseveld (NED): Konstantin Harting gewinnt CCI3*-L

Varsseveld (NED): Konstantin Harting gewinnt CCI3*-L

Neben dem polnischen Baborowko war an diesem Wochenende Varsseveld in den Niederlanden noch einmal Ausrichter der letzten internationalen Prüfungen dieser Turniersaison.

Drei lange Prüfungen und zwei kurze Prüfungen lockten viele Starterpaare, um noch einmal anzutreten.

Die CCI3*-L konnte ein deutsches Paar die sich entscheiden, das gerade vor 14 Tagen das letzte Mal siegreich war: Konstantin Harting und die 10-jährige Conil schreiben ihre Erfolgsgeschichte um ein weiteres Kapitel fort. Sie starteten erst zum dritten Mal auf 3* Niveau, bevor sie im nächsten Jahr dann in das Junge Reiter Lager wechseln. Konstantin feierte gerade diese Woche seinen 18. Geburtstag. In Kronenberg belegten sie Platz 7 und nachdem sie in Langenhagen bereits gewinnen konnten, brachten sie nun in ihrer ersten langen 3* Prüfung nicht nur ein sicheres Qualfikationsergebnis nach Hause, sondern auch ihr Dressurergebnis. Das bedeutete nun auch den Sieg in Varesseveld. Erst kürzlich übernahm die ehemalige Vielseitigkeits-Erfolgsreiterin Claudia Kirchfeld die Patenschaft für Konstantin über den Talentpool der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport. Es scheint, als würde diese Patenschaft schon jetzt zu einem sportlichen Rückenwind verhelfen.

Auch Melina Rytir und Fairy Tale CR, die in Varsseveld am Ende dritte werden, blicken auf einen tolle Saison zurück. Neben Platz 5 der Einzelwertung bei den Ländlichen Europameisterschaften konnten sie bereits in Bonn die CCI3*-S Prüfung gewinnen. Vierte wird eine weitere Fuchsstute mit dem Namen Fairytale: im Sattel sitzt Anna Lena Schaaf, das Paar wurde in diesem Jahr gemeinsam Doppel-Europameister der Junioren. Sie führten nach der Dressur, gingen aber im Gelände etwas mehr auf Nummer sicher und bekamen dadurch Zeitfehler. Nach Platz 7 in Münster bringen sie nun auch mit der CCI3*-L Platzierung ein weiteres Qualifikationsergebnis ins Ziel.

Gesa Staas und die 9-jährige Hannoveraner Stute Classic Royetta werden Fünfte, Peter Thomsen und Cool Charly Blue werden sechste und Arne Bergendahl reitet Down to the wire auf Platz 7.

Ergebnisse: https://rechenstelle.de/media/filer_public/a1/59/a159ab88-94d4-4834-ad11-d9eeac4f579f/varss_040_ersprges-2fr3.pdf

In der CCi3*-S Prüfung verpasst Vanessa Bölting um 0,1 Minuspunkte den Sieg. Sie muss dem Niederländer Patrick Verbakel den Vortritt lassen und wird im Sattel von Carlson B Zweite.

Jérôme Robiné und Guccimo R OLD platzieren sich direkt dahinter an dritter Stelle. Zudem galoppieren Leni Lenhard und Farthino H zu Platz 5 in die Platzierung.

Ergebnisse:

https://rechenstelle.de/media/filer_public/ee/a2/eea22013-fa2d-47b7-bb8a-79e53bee8e2b/varss_030_ergelges-1_feinrfr3.pdf

Auch die CCI2*-L hat am Ende einen deutschen Sieg, sogar einen Doppel-deutschen. Linus Richter und Rayja müssen ihrem Dressurergebnis lediglich vier Minuspunkte für einen Abwurf im Springen hinzufügen und beenden damit die Prüfung als Führende. Zweite werden Stephan Dubsky und Cesandro, dem 7-jährigen Hengst vom Gestüt Kollmoor, der zum deutschen Aufgebot bei den Weltmeisterschaften der 7-jährigen Vielseitigkeitspferde Ende Oktober gehört. Das Paar bringt sein Dressurergebnis souverän ins Ziel. Auf den vierten Platz springen Kaya Thomsen und Caspar, den achten Platz belegt Lena-Sophie Denker mit Cantapper.

Ergebnisse:

https://rechenstelle.de/media/filer_public/56/a4/56a4f0d8-2bd3-40f4-9838-f135e3059a5e/varss_020_ersprges-2fr3.pdf

In der CCI2*-S werden Pia Münker und Jard Zweite- knapp geschlagen von Hollands Championatsreiterin Merel Blom. Punktgleich mit Pia und Jard beenden Vanessa Bölting und Langenhagen-Siegerin Ready to go W die Prüfung an dritter Stelle, sie waren im Gelände etwas langsamer unterwegs. Ebenfalls platzieren konnte sich Pia Münker mit dem Hannoveraner Wallach Commitment an elfter Stelle, sie führten nach der Dressur das Klassement an. Direkt dahinter platzieren sich Jens Borgmann und Call Me Maybe, Juliane Barth und Baroness III werden bei ihrem ersten Auslandsstart Dreizehnte. Von Platz 45 nach der Dressur bis auf Platz 21 können sich Noah Stürken und der Vollblüter Asagao xx verbessern.

Ergebnisse:

https://rechenstelle.de/media/filer_public/15/9b/159ba366-611f-4615-adde-bc8295ebf035/varss_010_ergelges-1fr3.pdf

In der internationalen Ponyprüfung waren keine deutschen Paare am Start.