Samstag, 17. November, 2018
Start / Allgemein / Talentscouting des VfV-SH/HH auch im 2. Jahr erfolgreich

Talentscouting des VfV-SH/HH auch im 2. Jahr erfolgreich

In 2017 entstand ein neues Projekt des Vielseitigkeitsfördervereins in Zusammenarbeit mit dem Pferdesportverband SH. Gemeinsam sollten neue junge Talente für den Vielseitigkeitssport entdeckt und gefördert werden, um den rückgängigen Zahlen an jungen Vielseitigkeitsreitern entgegen zu wirken.

Das 2. Jahr des Talentscouting ist jetzt vorüber und das Resümee herrvoragend. Die Anzahl der Talentscouting-Wettbewerbe auf Dressur- und Springturnieren ist im Jahr 2018 noch einmal deutlich angestiegen.

Die sogenannten „Mixed-Prüfungen“ sind Springprüfungen im E- und A-Bereich und bestehen aus bunten und mobilen Naturhindernissen. Die Hindernisse wurden von den Gelände-Hindernisbauern Fried Schwien und Ludwig Höppner gefertigt und durch Niklas Theise und den neu dazu gewonnen Herrn Feige durchs Land gefahren und aufgebaut. Bei den „Mixed-Prüfungen“ waren von den initiierenden Verbänden benannte „Sichter“ anwesend, um aus den Teilnehmern die vielversprechendsten Talente herauszufinden.

Auch die Anzahl der Starter hat sich gesteigert. Gab es im letzten Jahr noch Prüfungen mit 5-10 Startern so durften die Veranstalter in diesem Jahr bis zu 50 Nennungen erwarten. Ein großer Grund zur Freude für den Förderverein, denn so konnten möglichst viele Talente gesichtet werden und es zeigt, dass das Interesse an der Vielseitigkeit wieder wächst.

Wie bereits schon in 2017 hat der VfV die Talente in den reiterpark Max Habel in Süsel eingeladen. Am 20.10.2018 konnten die jungen Reiter im Alter von 10-16 Jahren sich den Vielseitigkeitssport mal etwas genauer anzuschauen.
Übernommen wurde das Training von Julia Mestern und Kai Rüder, der kürzlich noch an den Weltreiterspielen in Tryon für Deutschland an den Start ging, haben mit viel Freude und Motivation den jungen Reitern das Geländereiten näher gebracht haben. Und was die Reiter im Training zeigten, konnte sich sehen lassen. Beide Trainer kamen zu dem Ergebnis, dass alle Ihre Schüler für den Vielseitigkeitssport geeignet sind und hoffen das diese über die Winterarbeit am Ball bleiben.

Auch der Trainigstag bekam wieder viel positive Resonanz von den Reitern und ihren Eltern. So hofft der VfV und der Landesverband S-H., dass einige dieser jungen Talente in der nächsten Turnier-Saison in einer Geländeprüfung zu sehen sein werden. Die Veranstalter dieser neuartigen Prüfungen, welche für das Projekt noch etwas überzeigt werden mussten, haben inzwischen alle große Freude daran diese Prüfungen auszuschreiben.

Bedanken möchte sich der Verein bei der Firma „Böckmann – Anhang erster Klasse“ und der Firma „Krämer Pferdesport“ die das Talenscouting auch in 2018 maßgeblich unterstütz haben und ohne die eine Durchführung kaum möglich wäre.

Daher resultiert auch der Name:

PSH/VFV-SH/HH Vielseitigkeits – Talentscouting – Serie sponsored by Böckmann u. Krämer Pferdesport

Der VfV wird versuchen das Projekt auch in der Saison 2019 wieder weiter zu führen. Und wünscht sich eine rege Beteiligung von Veranstaltern und natürlich jungen Reitern.

Auf Grund der hohen Nachfrage bitten wir interessierte Turnierveranstalter die diese Prüfungen in 2019 in Ihr Turnier integrieren wollen, rechtzeitig beim VfV ihr Turnier anzumelden um eine doppelte Belegung der Termine zu vermeiden.
Die Ausschreibungs-Muster für die neuen „Mixed-Wettbewerbe“ und weitere Informationen finden sie auf der Homepage www.vielseitigkeitsfoerderung.de oder sie können sich gerne persönlich an den Verein wenden.