Start / Allgemein / Talentschuppen stark rückläufig

Talentschuppen stark rückläufig

Der Talentschuppen für Vielseitigkeitspferde ist stark rückläufig oder 30 Zuschauer trafen auf drei Pferde

Der Pferdezuchtverband Baden-Württemberg sichtet schon seit Jahren talentierte Vielseitigkeitspferde mit dem Ziel einer gezielten Förderung.
Leider bekamen die 30 angereisten Interessenten am 18. Februar 2014 in Sindlingen von insgesamt 6 angemeldeten Pferden nur drei Pferde zu sehen.

Der als Testreiter vorgesehene Olympiasieger Michael Jung sagte wegen der geringen Teilnehmerzahl den Termin ab. Ob der Grund für die Absage die geringe Anzahl der Pferde oder der für ihn im Spitzensport zu geringe Vollblutanteil der übrig gebliebenen drei Kandidaten war, darüber kann man mutmaßen.

Offensichtlich hat der Vollbluteinsatz in der deutschen Warmblutzucht schon seit Jahren nachgelassen, denn hoch im Blut stehende Pferde mit direktem Vollblutanteil auf der Vater- bzw. Muttervaterseite waren nicht zu finden. Oder aber der Auslandsausverkauf an potentiellen Vielseitigkeitspferden hat so stark zugenommen, dass der Markt auch im Ländle erschöpft war.

Zu der Annahme, dass generell ein Mangel an Vielseitigkeitspferden besteht, soll auch der auf der Veranstaltung anwesende Herr Jung sen. gekommen sein.

Marbach_jr_110508_0726
War auch zu Gast in Sindlingen: Joachim Jung (Foto Archiv: Julia Rau)

Dieser Trend ist jedoch auch über die Grenzen Baden-Württembergs hinweg festzustellen.

Betrachtet man die Vollblutanteile der Championatskaderpferde, buschreiter.de berichtete bereits unter dem Thema „Vollblutanteile der Championatskaderpferde 2014“, kommt man ebenfalls zu dem Ergebnis, dass sich die Anzahl der deutschen Championatskaderpferde mit höherem Vollblutanteil gegenüber dem Vorjahr verringert hat. Waren es 2013 nur 10 Prozent Pferde mit weniger als 50 Prozent Vollblutanteil, so ist diese Anzahl in diesem Jahr auf über 30 Prozent angewachsen.

Es gilt nach guten Lösungsansätzen zu suchen, um den Sport weiterhin mit hoch im Blut stehenden Pferden zu versorgen.

Einen guten Weg beschreitet der Söderhof bei Walsrode. Auf der neu gestalteten Homepage wird in dieser Saison eine Fohlenbörse der Nachkommen des Vollblüters Duke of Hearts xx eingerichtet. Ganz nebenbei werden auf der eigens für Duke of Hearts xx eingerichteten Homepage www.dukeofheartsxx.de laufend Videos von volljährigen Nachkommen präsentiert.

Eine gute Möglichkeit die so dringend für den Vielseitigkeitssport benötigten Vollblutnachkommen zu präsentieren, die bei anderen Vollbluthengsthaltern Schule machen könnte.