Mittwoch, 26. September, 2018
Start / Allgemein / Strzegom Horse Trials- Samstag der große Geländetag, Springen der CIC2* und CIC1*

Strzegom Horse Trials- Samstag der große Geländetag, Springen der CIC2* und CIC1*

Heute war der große Tag in Strzegom, an dem die meisten Paare ins Gelände starteten. Für die CCI2*, CCI1*, CICO3*, CCI3* stand heute das Gelände auf dem Plan, die CIC1* und CIC2* fanden mit dem Springen ihren Abschluss.

Springen

In der CIC2* Prüfung konnte Kai Rüder mit einer Nullrunde im Springen den Start-Ziel-Sieg im Sattel von Coin Toss perfekt machen. Mit einem Vorsprung von mehr als 10 Minuspunkten durfte er die Ehrenrunde anführen (-45,5). Es wurde nicht nur ein deutscher Doppelsieg, die ersten vier Plätze waren in deutscher Hand. Durch einen fehlerfreien Springparcours konnte sich Elmar Lesch mit seinem Lanzelot weit nach vorne schieben und wurde im Endklassement Zweiter (-55,8). Rebecca-Juana Gerken fiel durch einen Abwurf etwas zurück, am Ende aber noch ein dritter Platz für die junge Amazone (-56,0). Das Quartett komplettiert Kai Rüder mit seinem zweiten Pferd, dem mittlerweile 15 jährigen Hannoveraner Charlie Weld, der den Parcours ebenfalls mit einem Abwurf beendete (-56,4). Pauline Knorr und Starlight werden Siebte (-59,4), Nadine Marzahl und Lightstream Elfte (-66,3) und Beeke Jankowski und Powerman M (-68,8) Zwölfte.

Ergebnisse CIC2*

Kai Rüder- Coin Toss
Bild: www.equipe-foto.de

Der Sieg der CIC1* Prüfung ging ebenfalls nach Deutschland: Auch hier wirbelte das Springen das Klassement etwas durcheinander, mit einer Nullrunde kann sich Janet Wiesner im Sattel ihres FST Golden Joy die Prüfung für sich entscheiden (-45,0). Durch zwei Abwürfe etwas zurückgefallen auf Platz 5 ist Rebecca Gerken, doch für die erst 6 jährige Day of Glory ein tolles Ergebnis. Mit einer Nullrunde weit nach vorne schieben konnte sich Jörg Kurbel im Sattel des 7 jährigen A best friend, auf Platz 6 beenden sie die Prüfung. Knapp aus den top ten, auf Platz 11 rangiert Clemens Hayessen mit Watson, Jörg Kurbel wird mit Silken Spring Zwölfter.

Ergebnisse CIC1*

Janet Wiesner- FST Golden Joy
Bild: www.equipe-foto.de

Gelände

Den Bericht zur CCI3* und zum CICO3* Nationenpreis finden Sie hier.

Kai Rüder- Colani Sunrise
Bild: www.facebook.com/SHTStrzegom

Die CCI2* Prüfung konnten nur zwei Paare innerhalb der Zeit beenden. Es führt die niederländische Championatsreiterin Alice Naber-Lozeman mit ACSI Zamzam. An vierter Stelle rangiert das beste deutsche Paar vor dem Springen, Elmar Lesch mit Rough Diamond. Ebenfalls schnell unterwegs waren Andreas Brandt und Donna Lena MV, sie liegen derzeit auf Platz 7.

Ergebnisse CCI2* nach Gelände

Hingegen konnten einige Paare die CCI1* Prüfung mit einer „clear round in time“ nach Hause reiten. Die Polin Julia Gillmaier konnte sich die Führung sichern. Ebenfalls an vierter Stelle rangiert hier die beste Deutsche, Stephanie Böhe mit Classic Royetta. Drei weitere Paare konnten sich mit einer Nullrunde in der Bestzeit eine top ten Position vor dem abschließenden Springen sichern: an achter Stelle liegt derzeit Heike Jahncke mit der 7 jährigen Hannoveraner Stute Mighty Spring, an neunter Stelle Sandra Auffarth mit dem 6 jährigen Quadro Porte, an zehnter Stelle Beeke Jankowski mit em 8 jährigen Foo Fighter.

Ergebnisse CCI1* nach Gelände