Samstag, 21. Juli, 2018
Start / Allgemein / Strzegom Horse Trials (POL)- zweiter Dressurtag und Geländetag der CCI1* open section

Strzegom Horse Trials (POL)- zweiter Dressurtag und Geländetag der CCI1* open section

Während die meisten Paare in Strzegom sich noch der ersten Disziplin, nämlich ihrer Dressur, widmeten, begann gestern bereits die erste Geländeprüfung. Die CCI1* open section absolvierte bereits vollständig das Gelände. CIC3*, CCI2*, CIC2* und die CCI1* YR section brachten die Dressur zu Ende.

Die CCI3* ritt bereits am Donnerstag komplett die Dressur und startet heute ab 15 Uhr in die Geländestrecke.

Zwischenergebnisse

In der CIC3* steht zwar ein Japaner vorne, doch er gehört zum deutschen Team von Dirk Schrade: Yoshiaki Oiwa und Calle führen mit -42,6 das Klassement an, direkt dahinter Elmar Lesch mit Lanzelot (-43,0). An zehnter Stelle folgt Katharina Kopp mit Piet (-50,2).

Heute um 9 Uhr beginnt das Springen der CIC3*, die Starter gehen morgen ab 12.15 Uhr auf die Geländestrecke.

Zwischenergebnisse CIC3*

In der CCI2* Prüfung konnte Dirk Schrade seine Führung mit Unteam de la Cense auch bis zum Ende des zweiten Dressurtages halten (-39,2). Auch Michael Jung und Star Connection (-40,8) konnte keiner vom zweiten Platz verdrängen. Vor Julia Krajewski und Amande de B’Neville (4. mit -44,9) konnte sich noch Jérome Rôbiné mit Guccimo (-43,4) schieben.

Die Paare der CCI2* gehen heute ab 11.15 Uhr auf die Geländestrecke, das Springen beginnt morgen ab 12.30 Uhr im Anschluss an die Verfassungsprüfung (8 Uhr).

Zwischenergebnisse CCI2*

Die CIC2* Prüfung wird ebenfalls von Dirk Schrade angeführt. Im Sattel des 8 jährigen Catelan erritt er -37,7. In dieser Prüfung ist auch die Schwedin Sara Algotsson-Ostholt mit ihrer Wega am Start- die Olympia-Silbermedaillengewinner von London. Nach einer längeren Pause scheint Wega auf dem Weg zurück in den großen Sport zu sein. Mit -41,7 sichern sie sich Rang 4 nach der Dressur. An fünfter Stelle liegen Kai Rüder und Chicago M (-42,5). An siebter Stelle liegen Lightstream und Ingrid Klimke (-43,4), an achter Stelle Julia Krajewski und Samourai du Thot (-44,4).

Um 11.30 Uhr beginnt heute das Springen der CIC2*, das Gelände startet morgen um 9 Uhr.

Warum Ingrid Klimke im Sattel von Lightstream sitzt lesen Sie hier

Zwischenergebnisse CIC2*

Die CCI1* YR absolvierte gestern vollständig ihre Dressurprüfung. Beste deutsche war hier Anna-Lena Schaaf mit ihrer Fairytale, die mit -41,6 auf Platz 2 rangiert und in Schlagdistanz zur führenden Finnin Noora Ceederberg (-40,4) liegt. An dritter Stelle liegt die Junioren-Mannschaftseuropameisterin Antonia Baumgart mit Zweitpferd Rapunzel vom Quellhof (-43,4). Direkt dahinter rangiert Kira Meyer mit Tullibards Always Brave (-44,0).

Heute um 9 Uhr ging bereits das erste Paar auf die Geländestrecke, morgen um 10.30 Uhr beginnt das Springen.

Zwischenergebnisse CCI1* YR

Die CCI1* open section startete bereits gestern in den Geländeteil. Overnight-Leader Michael Jung ließ im Sattel des 6 jährigen Choclat nichts anbrennen und erreichte innerhalb der Bestzeit das Ziel. Mit -22,8 führt er nun deutlich das Klassement an. Direkt dahinter Aline Stahn mit der Hannoveraner Stute Callas (-35,7), die ebenfalls eine „clear round in time“ ritt.

Ingrid Klimke und die 6 jährige Asha P mussten an Hindernis 3 eine Verweigerung hinnehmen und fielen im Klassement von ihrem zweiten Platz nach der Dressur auf Platz 46 zurück.

An sechster Stelle liegt nach dem Gelände Ben Leuwer, im Sattel des 7 jährigen Avatar (-40,6).

Heute um 14.30 Uhr beginnt bereits das Springen, nachdem bereits heute morgen um 8.30 Uhr die Verfassungsprüfung stattfand.

Zwischenergebnisse CCI1* open section

In Strzegom laufen parallel noch nationale Prüfungen mit deutscher Beteiligung. In der CNC1* konnte sich Anna-Maria Rieke mit der 6 jährigen La Nika aus der Zucht von Hanno Köhncke die Führung in der Dressur sichern.

Zu den Start- und Ergebnislisten der nationalen Prüfungen

IMPRESSIONEN GELÄNDE

IMPRESSIONEN DRESSUR