Start / Allgemein / Seminar für Geländebauer beim PSV Rheinland-Pfalz

Seminar für Geländebauer beim PSV Rheinland-Pfalz

„Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erlernen“
Frei nach diesem abgeänderten Spruch, machten sich am ersten Wochenende im März viele Interessierte auf den Weg nach Kaisersesch im schönen Rheinland-Pfalz.

Hier erwartete die Teilnehmer ein Seminar für Gelände-Parcoursaufbauer, Assistenten und Helfer beim Aufbau von Vielseitigkeitsstrecken.

Bereits am Vorabend reisten zahlreiche Teilnehmer an, und konnten sich bei gutem Pfälzer Wein und leckerem Essen über Vorkenntnisse informieren.

Am Samstagmorgen ging es im Seminarraum früh an einen Vortrag zum Thema Gestaltung von Vielseitigkeitsstrecken im Wandel unter dem Aspekt der Sicherheit. Die Teilnehmer teilten sich in vier Gruppen auf. Zwei Gruppen gingen sofort an die Arbeit um ein sehr schönes Mobil-Hindernis der Klasse A/L vor Ort zu bauen.

Die beiden anderen Gruppen planten währenddessen, unter Einbezug der vorhandenen Hindernisse, eine Strecke für einen Stilgeländeritt E bzw. A. In die Gestaltung sollte ein Anteil neuer Sprünge mit einbezogen werden. Daran im Anschluss wurde die geplanten Strecken mit den Teilnehmern abgegangen und die Entwürfe diskutiert. Hier wurden die einzelnen Schwierigkeitsgrade durch Stellen von mobilen Hindernissen besprochen.

Am Nachmittag wechselten die Gruppen, und die restlichen Teilnehmer mussten eine Geländepferdeprüfung der Klassen A und L entworfen. Die erste Gruppe baute den begonnenen Sprung fertig.

FullSizeRender

In der abschließenden Besprechung waren sich alle einig, dass diese Art von Seminar unbedingt wiederholt werden müsse.

Lehrgangsleiter Wilfried Thiebes
Internationaler Parcourschef Vielseitigkeit und Springen / Internationaler Technischer Delegierter 3* & 4*

011

Gruppenbild mit Hinderniss (Fotos: privat)