Start / Allgemein / Rolex Kentucky Tag 2

Rolex Kentucky Tag 2

Der zweite Tag der Dressur brachte erwartungsgemäß das Feld durcheinander, nicht zuletzt auch aufgrund des nun sehr stürmischen und regnerischen Wetters. Waren am Donnerstag die Noten noch reichlich konservativ, so konnte man am Freitag klar erkennen, dass die Richter mehr Gebrauch von der Notenskala machten – nach oben wie nach unten.

Die Favoriten wurden ihren Rollen gerecht, wenn auch Andrew Nicholson mit der Dressur seines Schimmels Avebury sicherlich nicht ganz zufrieden sein konnte (51.7). Sehr gut war die Runde von Phillip Dutton und Mr. Medicott, die auf Risiko geritten entsprechend auch belohnt wurde (49,5). William Fox-Pitt gelang auf Bay my Hero ein echter Durchbruch, als er mit 44 Punkten das Feld deutlich abhängen konnte. Die Führung war allerdings nur von kurzer Dauer. Die letzte Starterin des Tages, die US Reiterin Allison Springer, legte mit ihrem Irish Draught Sport Horse Arthur die Latte wirklich hoch: 39.5 Punkte gab es für einen sehr harmonischen, sicheren, mit echten Höhepunkten ausgestatteten Ritt. Das bedeutet nun vor dem Gelände auch die sichere Führung, denn auf Platz zwei folgt William Fox-Pitt (44).

Und so sieht die Top 10 vor dem Gelände aus:

  1. Allison Springer mit Arthur – 39,5
  2. Bay my Hero mit William Fox-Pitt – 44
  3. Veronica mit Lauren Kieffer – 46,7
  4. Inmidair mit Jan Byyny – 49,5
  5. Mr. Medicott mit Phillip Dutton – 49,5
  6. Mensa G mit Michael Pollard – 49,5
  7. Pawlow mit Will Faudree – 49,8
  8. RF Demeter mit Marilyn Little – 51,3
  9. Seacookie TSF mit William Fox-Pitt – 51,5

Doug Payne tritt mit Crown Talisman nicht mehr an – er war nur für die Dressur angereist und wird mit dem Wallach Luhmühlen bestreiten.

Es bleibt also spannend!


Die Ritte können im Internet live verfolgt werden unter:
http://www.usefnetwork.com/featured/2014Rolex/

Bericht: Maren Engelhardt

arthur_jenniautry

Daumen hoch: Allison Springer mit Arthur (Foto: Thanks  Jenni Autry / eventingnation.com)