Start / Allgemein / Renswoude (NL) – CIC3* / CCIP2* / CCI2* / CIC2* / CCI1*

Renswoude (NL) – CIC3* / CCIP2* / CCI2* / CIC2* / CCI1*

Im holländischen Renswoude wurden am Pfingstwochenende fünf internationale Prüfungen ausgetragen, bei denen auch viele deutsche Paare am Start waren.

CIC3*

siehe www.vielseitigkeitssport-deutschland.de


CCIP2*

34 Paare waren in der Ponyprüfung am Start. Nachdem bereits 14 Ponys und Reiter/innen im Gelände nicht das Ziel erreichten, war auch die Springprüfung noch einmal recht selektiv. Von 18 Paaren konnten vier eine Nullrunde erreiten. Darunter auch die amtierenden Europameister, Anna-Lena Schaaf und die 11 jährige Pearl, die die Prüfung als einziges Paar mit ihrem Dressurergebnis beenden, und gewinnen konnten (-41,3). Hervorragende Dritte konnte Maxima Homola mit Nutcracker werden (-58,4). Seine erste internationale Platzierung erreitet der Zwillingsbruder von Calvin Böckmann, Jason mit seinem Rocky. Siebter Platz mit -67,0. Calvin lag mit seinem Erfolgspony und mehrmaligen Europameister nach dem Geländ ein Führung, zog ihn allerdings vor der zweiten Verfassungsprüfung zurück. Antonia Locker und Andante D sichern sich mit einer Nullrunde im Springen Platz neun (-70,1).

Ergebnisse CCIP2*

Anna-Lena Schaaf und Pearl
Bild: www. equipe-foto.de

CCI2*

Es hat nicht sollen sein für Kai-Steffen Meier und Glücksruf. Nach Dressur und Gelände lagen sie aussichtsreich in Führung, und vergaben im Springen die Chance auf den Sieg. Besonders bitter: Nach einem Abwurf an Hindernis 2 kam Kai-Steffen an 3 aus dem Sattel, sodass das Paar die Prüfung nicht beenden konnte. Beste Deutsche wurde so auch im CCI2* Sandra Auffarth, im Sattel von Viamant du Matz auf Platz 3.

Ergebnisse CCI2*

Sandra Auffarth- Viamant du Matz Bild: www.equipe-foto.de Strzegom Horse Trials Mai 2017

Titelbild: Sandra Auffarth und Viamant du Matz 2016 bei der WM der 7 jährigen VS Pferde in Le Lion d’Angers, Bild: Ingo Wächter


CIC2*

Lange Zeit sah es nach einem Start-Ziel-Sieg für Sandra Auffarth aus, die nach einer Verletzungspause zum ersten Mal wieder ihren Opgun Louvo gesattelt hatte, und nach Dressur und Springen souverän in Führung lag. Im Gelände nahm sich die amtierende Weltmeisterin aber etwas mehr Zeit, und platzierte sich an neunter Stelle. Der Sieg ging ebenfalls nach Deutschland, es wurde sogar ein Doppelsieg: Nadine Marzahl und Valentine, die ebenfalls nach einer längeren Verletzungspause zurück im Sport ist, gewinnen (-44,5) vor Annina Lutter und Rock Girl H (-46,5), beide mit einer Nullrunde im Gelände und einem Abwurf im Springparcours. Sophie Leube kann sich mit Captain Veterano an achter Stelle platzieren (-52,6) und auch Pauline Knorr und Wilbert BO bekommen noch eine grüne Schleife auch Rang 14 (-58,8).

Ergebnisse CIC2*

Annina Lutter- Rock Girl H
Bild: Martin Förster
Valentine und Nadine Marzahl
Bild: Karl Lohrmann

CCI1*

Als bestplatziertes deutsches Paar konnten Sandra Auffarth und die Duke of Hearts xx Tochter Daytona Beach mit dem dritten Rang die CCI1* Prüfung abschließen (-44,3). Vor dem Springen noch in Führung lag Stephanie Böhe mit Classic Royetta, die mit einem Abwurf und einem weiteren Minuspunkt aus der Zeit auf Rang vier zurückfielen (-45,2). An sechster Stelle platziert sich Elena Otto-Erley mit Finest Fellow (-47,7), Melina Rytir und Fairy Tale CR werden neunte (-51,6) vor Johanna Völkel und The Black Lady xx (ebenfalls -51,6).

Ergebnisse CCI1*

 

Sandra Auffarth- Daytona Beach Bild: www.equipe-foto.de Strzegom Horse Trials Mai 2017