Sonntag, 18. November, 2018
Start / Allgemein / PSC Linslerhof e.V. und PSV Saar e.V.: Erstes gemeinsames Vielseitigkeitswochenende mit tollem Rahmenprogramm

PSC Linslerhof e.V. und PSV Saar e.V.: Erstes gemeinsames Vielseitigkeitswochenende mit tollem Rahmenprogramm

Der PSC Linslerhof e.V. veranstaltete erstmalig gemeinsam mit dem PSV Saar e.V. ein Vielseitigkeitswochenende, das vom 4. bis 6. März auf dem Linslerhof in Überherrn stattfand. Die Organisatoren boten einen Vielseitigkeitslehrgang mit Bundestrainer Fritz Lutter sowie drei Seminare für Turnierfachkräfte der Vielseitigkeit.

Am Freitag startete das Programm mit einem Dressurlehrgang in der Linslerhofer Reithalle. Der erfahrene Geländebauer Wilfried Thiebes referierte zum das Thema „Die Vielseitigkeit im Wandel“ und erläuterte sowohl den Turnierfachleuten als auch allen Interessierten die neuen Sicherheitssysteme bei den Geländesprüngen.

Seminar ThiebesNach dem praktischen Teil erklärte Fritz Lutter den 30 Teilnehmern anhand von Videobeispielen den richtigen Sitz im Gelände, jeweils angepasst an verschiedene Situationen. Die angeregte Diskussion aller Beteiligten wurde auch nach dem Seminar noch bis in die späten Abendstunden bei einem gemeinsamen Essen in der Gastronomie des Linslerhofes weitergeführt.

Für den Samstagmorgen hatten der Vorsitzende René Semel und sein Team für die Reiter eine Geländestrecke mit den verschiedensten Hindernissen vorbereitet. Trotz der dichten Wolken konnte der Tag weitestgehend trockenen Fußes bestritten werden. Die Turnierfachleute bauten unter der Leitung von Klaus Jacoby einen offenen Oxer mit dem neuen MiM-System und entwarfen mit Wilfried Thiebes im Gelände verschiedene Streckenführungen. Zum Ende des Seminars waren von den Teams ein offener Oxer und ein Tisch komplett gebaut worden.

Hindernisbau MiM System

Am Sonntag hatte der Wettergott kein Erbarmen mit den Teilnehmern – es regnete den ganzen Tag. Da die Bodenverhältnisse trotz des Regens sehr gut waren, konnte der Lehrgang erfolgreich auf der Geländestrecke veranstaltet werden. Ein paar Hindernisse wurden bereits am Vortag noch neu positioniert, zudem wurden zwei neue Hindernisse aufgebaut, so dass die 30 Reiter neue Aufgaben erwarteten. (Bild Gruppe mit neuem MiM Oxer)

Seminar GosertDie 26 angehenden bzw. durchaus etwas kundigen Hindernisrichter wurden vom FN-Beauftragten Helmut Gosert in seinem Seminar erst theoretisch und anschließend auch praktisch im Gelände auf ihre Aufgabe vorbereitet.