Start / Allgemein / PREMIERE IN DER SCHWEIZ: INDOOR VIELSEITIGKEIT

PREMIERE IN DER SCHWEIZ: INDOOR VIELSEITIGKEIT

Der CHI Genf war in puncto Innovation schon immer seiner Zeit voraus. Im Dezember wird der CHI Genf in der Palexpo Arena den ersten und einzigen Indoor-Vielseitigkeits-Wettbewerb der Schweiz austragen. Zu dieser Prüfung werden erstklassige Vielseitigkeitsreiter, Olympiasieger und ein paar ausgewählte Schweizer Reiter erwartet. Für die Vielseitigkeitsstrecke werden ausschließlich natürlich Hindernisse verwendet. Dies ist also eine einmalige Gelegenheit durch Hinzunahme der Vorbereitungshalle die längste Indoor-Vielseitigkeitsstrecke der Welt mit See und Wall zu schaffen.

Schon seit mehreren Jahren dachten die Genfer Veranstalter darüber nach, die Vielseitigkeit in ihr erfolgreiches Turnier zu integrieren. Da die notwendige Infrastruktur vorhanden ist, kann der CHI Genf sein Programm erweitern und eine Indoor- Vielseitigkeitsstrecke bauen. Und in diesem Jahr ist es endlich soweit!

Peter Hasenböhler, ein bekannter Parcoursbauer, der auch den Kurs beim CCIO in Aachen gestaltet hat, wird in Genf für die Vielseitigkeitsstrecke verantwortlich sein. Um Platz für eine anspruchsvolle Strecke zu schaffen, wird er die große Hallen Arena erweitern und die Strecke auch durch die Vorbereitungshalle führen. Der Vielseitigkeitsparcours umfasst Hindernisse aus Baumstämmen, Hecken, Gatter und Ecken sowie den bestehenden Wall und den See, für die die Genfer Arena bekannt ist.

Willkommen zur größten Indoor-Geländestrecke!
Die Besucher können die Reiter in beiden Hallen gleichzeitig verfolgen, da die Ritte gefilmt und live auf Videowände übertragen werden. Der Vielseitigkeitswettbewerb beim diesjährigen CHI Genf wird am Samstagabend, 13. Dezember stattfinden gefolgt von einem Fahrderby, bei dem die Naturhindernisse der Vielseitigkeit anstatt der herkömmlichen Hinderniskegel verwendet werden.

Quelle: PM Veranstalter