Start / Allgemein / Pony EM Mistreet – Bronze für Calvin Böckmann

Pony EM Mistreet – Bronze für Calvin Böckmann

Der 13-jährige Calvin Böckmann, hat mit seinem Askaban B die Bronzemedaille in der Vielseitigkeit gewonnen. Das Team wurde Vierter, neue Pony-Europameister in der Mannschaft sind die Franzosen vor den Briten und Italien.

Calvin, der bereits im vergangenen Jahr als bester Deutscher bei der Euro abschloss, war auch in diesem Jahr wieder vorne dabei. Er beendete die Prüfung mit seinem Dressurergebnis von -41,3 Punkten. Nach dem Gelände lag er auf Platz vier, konnte also aus eigener Kraft noch nicht auf einen Platz auf dem Treppchen hoffen. Des einen Freud, des anderen Leid. Matteo Guiducci vergab sich im Springparcours drei Zeitfehler und fiel dadurch zwei Plätze nach hinten und Calvin auf Platz drei.

Punktgleich mit Calvin übrigens auch die Italienerin Maria Sole Girardi mit Loughtown Lass. In diesem Fall zog allerdings die Regel, dass der Reiter mit der Zeit, die näher an der Idealzeit liegt, der Vorang bekommt. Und das war Calvin Böckmann. Die Italienerin war leider zu schnell. Eine überaus sinnvolle Regel aus unserer Sicht.

Emma Brüssau kam mit Rocky auf Platz 10. Nach einer tollen Dressur kamen leider im Gelände einige Zeitfehler und im abschließenden Springen ein Hindernisfehler und ebenfalls Zeitfehler hinzu.

Christina Schöniger und Celine Geissler kamen nach zwei Vorbeiläufern auf die Plätze 26 und 27.

Die Einzelreiterinn Linda Försters hatte besonderes Pech, da Ihr Pony Dream Star nicht durch die erste Verfassung gekommen war. Annie Kamieth schied nach zwei Verweigerungen im Springen aus.

Marbach_jr_100514_2423

Bronze bei der Pony Euro: Calvin Böckmann und Askaban B (Foto Archiv: Julia Rau)