Start / Allgemein / Paget und McNab von der FEI freigesprochen

Paget und McNab von der FEI freigesprochen

Das FEI Tribunal verfügte heute morgen, dass Jock Paget und Kevin McNab in Bezug auf die positiven Reserpine Proben bei Clifton Promise und Clifton Pinot von jeglichen Doping Vorwürfen freizusprechen sind.

Das ist erst das zweite Mal in der Geschichte, dass die FEI einen Athleten entlastet, dessen Pferd auf eine verbotene Substanz positiv getestet wurde. In ihrer 36-seitigen Begründung, erklärte die FEI dass in dem flüssigen Ergänzungspräparat namens „LestressE“ Spuren von Reserpine gefunden wurden.

Sowohl Jock, Kevin als auch andere Mitglieder des Neuseeländischen Eventing Teams hatten dieses Produkt für ihre Pferde verwendet. Jock hatte bereits 2010 LesstressE bei einem anderen Pferd benutzt, welches in Aachen negativ getestet wurde. Auch Clifton Promise wurde bereits früher (zwischen Juli 2010 und September 2013), nach der Einnahme von LesstressE negativ auf verbotene Substanzen getestet.

Nachdem in LesstressE eine Verunreinigung mit Reserpine festgestellt wurde, erklärte sich Trinity Consultants mit einem Rückruf des Produkts einverstanden.

Schließlich wurde Jock vom Gericht freigesprochen, mit der Begründung, er habe keine fahrlässige Regelverletzung begangen. Basierend auf der Tatsache, dass Jock sich mehrfach beim Teamtierarzt und dem Produkthersteller rückversichert hat, dass das Mittel frei von verbotenen Substanzen sei.

Jock verliert weiterhin seinen Burghley Titel, den er bereits im April aberkannt bekam. Weniger als drei Wochen vor den Weltreiterspielen in der Normandie, zeigt sich Jock ungeheuer erleichtert: „Es fühlt sich an, als wäre ich meiner Karriere entrissen worden und nun sagt jemand, hier, weiter geht’s, du kannst sie wiederhaben! Das ist die totale Befreiung!“

Jock ist überglücklich, dass die Herkunft der Verunreinigung gefunden, festgestellt und bewiesen werden konnte und am allerwichtigsten, dass er nicht dafür verantwortlich war oder es hätte wissen können.

JungPaget_jr_191112_623

Kann wieder lachen: Jock Paget (Foto Archiv: Julia Rau)