Dienstag, 19. Juni, 2018
Start / Allgemein / Michael Jung mit drei Pferden beim CCI** Lignieres

Michael Jung mit drei Pferden beim CCI** Lignieres

Die aktuelle Viersternesiegerin aus Lexington FISCHERROCANA FST, der aktuelle Aachensieger FISCHERTAKINOU und der aus der hannoverschen Halbblutrennpferdezucht stammende LENNOX haben mit Michael Jung den weiten Weg ins französiche Lignieres zum CCI** angetreten.

Mit 36 Punkten sicherte sich FISCHERROCANA FST vorerst die Führung nach der Dressur. Auf Platz drei folgte FISCHERTAKINOU mit 41,3 Punkten, dicht gefolgt von LENNOX auf Platz sechs mit 43 Punkten.

Mit 6,4 Zeitfehlern im Gelände fiel FISCHERROCANA nach dem Gelände auf den dritten Rang zurück. LENNOX blieb Null in der Zeit und belegte im Zwischenklassement den fünften Rang. FISCHERTAKINOU belegte mit 5,6 Zeitfehlern vorerst den neunten Rang in dem 34 Teilnehmer starken Feld. Mit einer Nullrunde im Abschlussspringen verbesserte sich LENNOX auf den dritten Rang und war Michael Jungs bestes Pferd in dieser Prüfung.

FISCHERROCANA unterlief ein Springfehler, was im Endergebnis Platz acht ausmachte, gefolgt auf Platz neun mit einer Nullrunde im Springen FISCHERTAKINOU.

Weiterhin soll nicht unerwähnt bleiben, dass Jonelle Price mit Ascona M ein Pferd aus vormals deutschem Beritt an den Start brachte. Eine Holsteinerin vom Cassaro aus der Naomi IV vom Carpaccio/Grundyman xx die aus dem Stall des Thomsen-Teams kam.

Eine Vollschwester zu Ascona M mit Namen Bahira M ist ebenfalls auf Einsterneniveau unter Chris Burton unterwegs. Der Halbbruder Clifford M ebenfalls aus der Naomi IV mit Christo zum Vater ging im letzen Jahr noch unter Sharon Rose in den USA. Ein Beispiel welches zeigt, dass Vielseitigkeitgspferde nicht unbedingt Zufallsprodukte sind.

Ascona M belegte übrigens mit Jonelle Price einen sechsten Platz im CCI**, die übrigens mit ihrem Pferd Cekatinka die Prüfung gewinnen konnte.

Alle Ergebnisse bei: http://media.wix.com/ugd/30a0f3_be2abaa91810418199158be131e7e69f.pdf

banner-lignieres