Start / Allgemein / Mechtersen- Fritz Ludwig Lübbeke entscheidet CIC1* für sich

Mechtersen- Fritz Ludwig Lübbeke entscheidet CIC1* für sich

Der RFV Vögelsen Mechtersen war am gestrigen Tage wieder einmal ein toller Gastgeber einer CIC1* mit guten Bedingungen für alle Reiter und Pferde. Am Ende stehen zwei Nachwuchstalente ganz vorne in der Siegerehrung.

Nach der Dressur war Fritz Ludwig Lübbeke mit der 14 jährigen Hannoveraner Stute Caramella auf Platz 3 rangiert (-38,8). Doch mit zwei Nullrunden im Spring- und Geländekurs konnte er sein Ergebnis nach Hause bringen und sich damit an die Spitze des Feldes schieben.

Als zweiter platziert sich Brandon Schäfer-Gehrau mit der 7 jährigen Hannoveraner Stute Fräulein Frieda, die er erst vor kurzem von ihrer Ausbilderin Amke Gröttrup übernommen hat. Die erste internationale Prüfung der letztjährigen Bundeschampionatsfinalistin und gleich Platz zwei für das junge Team- ein guter Einstand! Ihrem Dressurergebnis von -37,5 fügten sie 8 Minuspunkte für Abwürfe aus dem Parcours hinzu, das Gelände beendeten sie null in der Zeit (-45,5).

Ein weiterer Hannoveraner platziert sich an dritter Stelle: Der 9 jährige Flavius unter dem Sattel von Nicolai Aldinger bringt seine Dressur von -44,5 nicht ganz nach Hause, -5,6 aus dem Gelände kommen zum Gesamtergebnis hinzu (-50,1). Vierter wird der Däne Peter D. Flarup (-52,6), Rang fünf sichert sich Ponyumsteigerin Linn Sophie Mauchert mit Stanton Warrior, die mit zwei Nullrunden ihr Dressurergebnis von -54,0 ins Ziel bringt. Achte wird Henriette Hagemann mit Concordia H (-55,9) hinter den beiden Dänen Tia Lundemose Andersen (6.) und Katja Berg (7.).

Ergebnisse CIC1*

 

Brandon Schäfer-Gehrau: „Hinter uns liegt ein spannendes Wochenende. Frieda ist erst seit kurzer Zeit bei uns. Dieses Wochenende waren wir in Mechtersen, wo sie ihre erste CIC1* gelaufen ist. Da dies erst unser zweites gemeinsames Turnier war, ist es umso erfreulicher, dass wir uns direkt an zweiter Stelle platzieren konnten. Mit 37,5 Minuspunkten konnten wir uns nach der Dressur bereits an die zweite Stelle setzen. Sie hat mir im Gelände ein tolles Gefühl vermittelt, dies lässt auf weitere Erfolge hoffen. Zwei ärgerliche Fehler im Springen haben uns leider den Sieg gekostet. Dennoch bin ich mehr als zufrieden mit Friedas Leistung an diesem Wochenende und weiß, woran wir die nächsten Wochen arbeiten müssen.
Ein besonderer Dank geht an den Veranstalter, der ein tolles Turnier auf die Beine gestellt hat! Gerade an der Geländestrecke hat man gemerkt, wieviel Mühe und Gedanken sich der Veranstalter im Vorfeld gemacht hat. Wir freuen uns, wenn wir im nächsten Jahr wieder nach Mechtersen fahren können.“

Brandon Schäfer-Gehrau – Fräulein Frieda
Mechtersen 2017
Bild: http://www.chrissis-pferdebilder.com/
Christiane Jahnke
Fritz Ludwig Lübbeke- Caramella
Mechtersen 2017
Bild: http://www.chrissis-pferdebilder.com/
Christiane Jahnke