Start / Allgemein / Marbach – Vorentscheidung in der Dressur

Marbach – Vorentscheidung in der Dressur

Am zweiten Dressurtag der Internationalen Marbacher Vielseitigkeit fielen die ersten Vorentscheidungen in der Dressur.  In allen drei Prüfungen waren an beiden Dressurtagen gute Ritte zu sehen. Am Samstag geht es ins Gelände.

Ein neues Gesicht an der Spitze des CIC***
Pia Münker setzte sich am späten Freitag Nachmittag mit deutlichem Abstand an die Spitze des Feldes in der CIC*** (33,8). Pia Münker (22) ist Sportsoldatin und ritt auf dem selbst gezogenen und selbst ausgebildeten zehnjährigen Wallach Louis M. Michael Jung liegt mit Halunke, dem amtierenden Europameisterpferd (38,4) auf Platz 2. Ispo unter Sandra Auffarth folgt mit 41,3 Minuspunkten auf Rang drei. Felix Vogg rutsche mit Maverick McNamara auf 4 (43). Es bleibt spannend. Trotz der deutlichen Führung von Pia Münker liegt das weitere Feld eng beieinander. Ab 13:00 Uhr gehen die Reiter auf die anspruchsvolle, aber faire und einladende Geländestrecke.

pia-muenker-marbach-2015-dressur-3

Pia Münker auf Louis M

Klare Dreifach-Führung im CIC* bei den Reitern – Junioren bleiben spannend
Michael Jung liegt an der Spitze und das dreifach. In der Abteilung der Senioren führt er nach Abschluss der Dressur mit fischerIncantas (33,2). Auf Platz 2 folgt er mit Star Fighter CR, dem Pferd von Kenki Sato (33,60). Und auch der dritte Platz geht an Michael Jung mit Star Connection (34,6).
Dahinter folgen Lara de Liederkerke-Meier mit Cascaria V (37,7) und Sandra Auffarth auf Thalia l’Amaurial (38,2).
Vor dem morgigen Geländeritt zeichnet sich eine klare Führung der Profis unter den Reitern ab, die in der Ein-Sterne-Prüfung ihre zukünftigen Stars an den großen Sport heranführen. Dementsprechend qualitätsvoll waren die gezeigten Ritte. Spannend bleibt es allemal vor dem morgigen Geländetag.
Bei den Junioren und Jungen Reitern zeigt sich ein etwas uneinheitlicheres Bild. Romina Engelberth mit High Speedy verteidigt ihre Führung vom Vortag (39,7) mit etwas Abstand auf die zweite Justine Bonnet (Frankreich) auf Newton d’Hericourt (43,8). Den dritten Rang erreicht nach Abschluss der Dressur Laura Logé auf Lilly Maleen 44,10. Johanna Zantop rutscht mit FBW Santana’s Boy um einen Platz auf den vierten Rang (44,3).
Die vorderen Plätze liegen bei den Junioren und Jungen Reitern eng beieinander. Schon ein kleiner Fehler im Gelände kann hier große Auswirkungen haben. Da wird sich zeigen, wer optimal auf den hügeligen Kurs vorbereitet ist.

Deutsche Führung bei den Ponys
Die Ponys haben am Freitag bereits zwei Prüfungen absolviert. Zunächst stand die erste Verfassungsprüfung auf dem Programm, bevor es in die Dressur ging. Parallel zur Drei-Sterne-Prüfung zeig-ten sich die Ponys im Viereck von ihrer besten Seite.
Caecilia Reemtsma setzt sich auf Moses mit 42.6 Minuspunkten an die Spitze. Emmy Brüssau aus Baden-Württemberg folgt mit Rocky auf Rang 2 (43,3). Pretty in Black, geritten von Brandon Schafer-Gerau, sicherte sich mit 44 Minuspunkten den dritten Platz.
Insgesamt gingen 43 Paare an den Start. Im Rahmen der Pony-Prüfung werden auch die Mannschaftswertung Ponyforum Alpencup sowie der Preis der Besten, bei den die besten Ponyreiter Deutschlands antreten, ausgetragen. Zudem findet eine Sichtung für die anstehende Pony-Europameisterschaft statt.

Action am Samstag
Der Geländetag ab 8:00 Uhr am Samstag bringt Action und hochklassigen Sport. Die Zuschauer stehen im Zentrum der Strecke und haben einen guten Überblick.
Ab 13:00 Uhr gehen die Starter der Hauptprüfung CIC*** auf die Strecke, ab 16:15 die Ponys im CCIP2.
Vorher gibt es noch eine Verkaufspferdepräsentation im Gelände.
Nach dem Gelände des CIC*** findet vor der Alten Hütte eine Verlosung von Kunstdrucken der Künstlerin Kerstin Hoffmann statt, die Sandra Auffarth mit ihrem Weltmeisterpferd Opgun Louvo zeigen. Sandra Auffarth wird die Gewinner persönlich ziehen.
Im der großen Arena findet das Shetty Turnier Süd statt. Sicher eine Attraktion für alle Kinder.

Am Samstagabend steht dann für alle Reiter und Zuschauer die legendäre Marbacher Buschparty auf dem Programm

Entscheidung am Sonntag
Der Sonntag bringt dann die endgültige Entscheidung. In allen drei Prüfungen stehen die abschließenden Springen an. Schon eine Stange kann unter Umständen mehrere Plätze kosten. Die Springen finden alle in der großen Arena des Haupt- und Landgestüts Marbach statt, die allen Zuschauern eine optimale Sicht auf den gesamten Parcours gewährt.
Zudem finden in der Arena um 13:30 eine Schaunummer des Gestüts und die Präsentation der Verkaufspferde der baden-Württembergischen Pferdezuchtverbände statt.
Auch am Sonntag gibt es eine große Auswahl an Speisen sowie Kaffee und Kuchen rund um die Arena. Zahlreiche Verkaufsstände laden zum Umschauen ein.

MichaelJung

Michael Jung auf Halunke

Aktuelle Infos immer unter: www.eventing-marbach.de

PM: Veranstalter