Start / Allgemein / Langenhagen: CIC1* und CIC2* mit den ersten Deutschen Meisterschaften der Amateurreiter

Langenhagen: CIC1* und CIC2* mit den ersten Deutschen Meisterschaften der Amateurreiter

Strömender Regen und zunächst etwas Matsche tat der guten Stimmung in Hannover-Langenhagen keinen Abbruch. Der Geländetag endete im strahlenden Sonnenschein, der Boden war gut abgetrocknet und bot gute Bedingungen für alle.

Alle Ergebnisse

Eine ganz besondere Prüfung wurde in Langenhagen zum ersten Mal ausgerichtet: Die ersten Deutschen Meisterschaften der Amateure wurde als CIC2* Prüfung ausgetragen.

Die erste Deutsche Amateur Meisterin heißt Franca Lüdeke. Sie konnte mit ihrem Cero Song die erste Abteilung der CIC2* Prüfung gewinnen und sich den Titel sichern (-47,7). Ihrem Dressurergebnis von -46,9 fügten sie lediglich -0,8 für eine minimale Zeitüberschreitung aus dem Gelände hinzu, dies war auch der schnellste Ritt der ersten Abteilung der CIC2*. Zweiter der Wertung wird Karsten Jaspers mit dem 8 jährigen Duke of Hearts xx- Sohn Duke’s Delight (-51,8). Die Bronzemedaille sichert sich Simone Boie mit Scotch (-56,0).

Ergebnisse Amateur DM CIC2*

die ersten Deutschen Amateur Meister:
1. Franca Lüdeke- Cero Song, 2. Karsten Jaspers- Duke’s Delight, 3. Simone Boie- Scotch
/ Bild: Ingo Wächter

In der ersten CIC2* Abteilung konnte sich noch Fritz Ludwig Lübbeke mit Caramella vor Simone Boie auf Platz 3 einreihen (-55,3). Melina Rytir und Fairy Tale CR werden Fünfte (-57,2). Als sechste platzieren sich Dr. Friederike Dieckmann und El Bandito Negro (-64,3).

Ergebnisse CIC2* erste Abteilung

Franca Lüdeke- Cero Song
Langenhagen 2017 /
Bild: Ingo Wächter

Die zweite Abteilung der CIC2* Prüfung umfasste alle Reiter/innen mit den FEI Kategorien A-D ohne die Teilnehmer der DM der Amateure. Man kann schon sagen, es waren schon sehr viele bekannte Gesichter am Start- alles was so Rang und Namen hat. Sieger dieser Abteilung waren keine geringeren als die amtierenden Deutschen Meister, Bettina Hoy und Seigneur Medicott. Nach dem unglücklichen Sturz bei den Europameisterschaften nutzte die erfahrene Reiterin die 2* Prüfung, um das Vertrauen zwischen ihr und „Micky“ wieder zu stärken- das sollte wohl geklappt haben.

Mit -26,6 bringen sie ihr Dressurergebnis ins Ziel und gewinnen diese Prüfung wieder einmal mit einem überragenden Ergebnis. Zweite wird Julia Mestern, die mit dem 10 jährigen Grand Prix IWEST wieder ein Pferd mit Perspektive im Stall zu haben scheint (-40,5)- diese beiden beenden die Prüfung ebenfalls mit ihrem Dressurergebnis. Auch die Drittplatzierten sind keine Unerfahrenen- die Olympia-Silbermedaillengewinner von London, Sara Algotsson-Ostholt und Wega sind nach längerer Verletzungspause wieder gemeinsam am Start und beenden die Prüfung mit -43,7.

Vierte werden Nadine Marzahl und Valentine (-48,8), die auch auf einem guten Weg zurück nach der Verletzungspause zu sein scheinen. Fünfte wird Julia Krajewski mit der 7 jährigen Amande de B’Neville, die die Prüfung ebenfalls mit -48,8 beenden, aber im Gelände nicht so nah an der Bestzeit ins Ziel ritten, wie Nadine Marzahl und Valentine. Sechste wird Marie Kraack mit Havana Club (-49,1).

Ergebnisse CIC2* zweite Abteilung

Bettina Hoy- Seigneur Medicott
Langenhagen 2017 /
Bild:Ingo Wächter

Auch wurde in Langenhagen eine CIC1* Prüfung angeboten, die durch das große Nennungsergebnis ebenfalls in zwei Abteilungen gewertet wurde. Die erste Abteilung gehörte der Junioren und Jungen Reitern. Hier siegte Janna Koch mit dem 8 jährigen Hannoveraner Flying Fire, die ihrem Dressurergebnis von -40,1 nur 2 Minuspunkte aus dem Gelände hinzufügten und damit einen Start-Ziel-Sieg feiern konnten. Ihr Dressurergebnis nach Hause brachten die Junioren-Mannschaftseuropameisterinnen Antonia Baumgart und die 7 jährige Little Rose (-43,8), die damit Platz 2 belegen. Dasselbe gelingt der Einzelreiterin der Junioren-EM, Alina Dibowksi, die mit dem 8 jährigen Barbados (-49,3) dritte wird. Platz vier geht an Libussa Lübbeke mit Naiana (-49,9), Platz 5 feiern Linda Förster und Quando (-51,1). Platz 6 geht an Linn Sophie Mauchert mit dem Hannoveraner Stanton Warrior (-52,8).

Ergebnisse CIC1* Junioren / Junge Reiter

Janna Koch- Flying Fire Langenhagen 2017 / Bild: Ingo Wächter

Ebenfalls einen Start-Ziel-Sieg konnte Pauline Knorr in der CIC1* Abteilung der Altersklasse Reiter feiern. Mit der 7 jährigen Hannoveraner-Stute Lucy Dynamik bringt sie ihr Dressurergebnis von -39,5 ins Ziel und gewinnt damit vor der Schwedin Emma Carlsson. Zudem wird sie noch Dritte dieser Prüfung mit der 8 jährigen Quantana P (-50,5). Gewissermaßen sein Comeback in einer internationalen Prüfung nach der langen, sturzbedingten Verletzungspause gab Peter Thomsen: Mit dem ehemaligen Bundeschampion Horseware Nobleman wird er vierter dieser Prüfung (ebenfalls -50,5 , aber Pauline Knorr und Quantana P schafften es, im Gelände in die Bestzeit zu reiten, Peter Thomsen ließ sich 9 Sekunden zu lange Zeit). Mit einer Nullrunde im Gelände sichern sich Vanessa Eckert und die Hannoveraner Stute Mexx B mit -51,3 Platz 5, der sechste Platz geht an den Luhmühlener Michael Meier mit I can (-53,7).

Ergebnisse CIC1* Reiter

Pauline Knorr- Lucy Dynamik
Langenhagen 2017 / Bild: Ingo Wächter