Start / Allgemein / Ländliche EM: Vize-Titel für Marie-Sophie Arnold, Platz 5 für die Mannschaft

Ländliche EM: Vize-Titel für Marie-Sophie Arnold, Platz 5 für die Mannschaft

Am Wochenende wurden im belgischen Tongeren die Ländlichen Europameisterschaften im Rahmen einer CIC2* Prüfung ausgetragen. Beim Auftakt, der Mannschaftsdressur, die mit allen sechs Mannschaftsreitern in der Abteilung geritten wird, startete die deutsche Equipe mit Platz 4.

Durch gute Einzelergebnisse am nächsten Tag konnte sich die Mannschaft auf den dritten Platz vorarbeiten. Doch auch Pech war dabei- Elena Otto-Erleys Finest Fellow hatte sich beim Abreiten für die Dressur vertreten, eine leichte Zerrung am Vorderbein war die Diagnose und der Grund für das Zurückziehen des Pferdes vor dem Geländetag. Vier der Mannschaftsreiterinnen verschafften sich mit guten Einzeldressuren gute Ausgangspositionen für die Einzelwertung: Platz 3 mit -44,3 für Janet Wiesner und FST Golden Joy, Platz 4 für Malin Hansen-Hotopp und Monsieur Schnabel (-44,5), Platz 6 mit -45,1 für Christina Hoffmann und Finnley R, Platz 13 mit -48,6 für Marie-Sophie Arnold und Remember me.

Doch schon nach dem ersten Abgehen war klar, das wird kein Dressurturnier. Diese Einschätzung bewahrheitete sich dann am folgenden Geländetag. Als erste Mannschaftsreiterin ging Malin Hansen-Hotopp auf die Strecke. Sie nahm -13,2 Punkte für die Zeit in Kauf, um eine sichere Runde heim zu bringen. Ähnlich Janet Wiesner, die 13,6 Minuspunkte mitbrachte, aber ebenfalls ohne Hindernisfehler blieb. Auch Einzelreiter Marc Dahlkamp kam mit Salvatore D gut ins Ziel, mit -8,8 verbesserte er sich auf den 19. Platz. Pech hatte Mannschaftsreiterin Anna-Katharina Vogel, die am Coffin aus dem Sattel ihrer Quintana P kam und damit ausschied. Zwei Vorbeiläufer kassierten Tina Hoffmann und Finnley R, konnten das Ziel aber erreichen. Ein spitzen Ergebnis erritt Sportsoldatin Marie-Sophie Arnold, bei der es ein wenig Unstimmigkeiten um die Gutschrift der Zeit gab, nachdem sie auf der Strecke angehalten werden musste. Am Ende, alles gut- mit nur -0,8 mehr belastet konnte sie sich an die Spitze des Klassements vorschieben und von Rang 2 aus in das Springen starten.

Der führende Belgier Wouter de Cleene machte zwar einen Fehler, doch auch Marie Arnold und Remember me unterlief ein Abwurf, sodass sie die neuen Vize-Europameister sind. Mit etwas Pech im Springen wurde die deutsche Mannschaft insgesamt Fünfter.

Herzlichen Glückwunsch!

Endergebnisse Einzel