Start / Allgemein / Kurzbericht CCI* Fontainebleau – zweiter Platz für Jung

Kurzbericht CCI* Fontainebleau – zweiter Platz für Jung

Die Ein-Sterne-Prüfung in Fontainebleau ist abgeschlossen und buschreiter.de hat sich das dritte Nachwuchspferd im im Jung’schen Stall auch noch mal durch die Züchterbrille angeschaut.

Michael Jung platzierte sich mit drei Pferden im CCI* bei 79 Startern. Auf dem Silberrang das durch buschreiter.de bereits vorgestellt hannoversche Auktionspferd Star Connection, der die Prüfung mit seinem hervorragenden Dressurergebnis von 34,4 Punkten beendete.

Gefolgt auf Platz 4 von Fischertakinou, ebenfalls noch nicht lange im Stall von Familie Jung ist dieser siebenjährige französiche Angloaraber. Vater kein geringerer als der Dreiviertelblüter Jaguar Mail, der den Vollblüter Hand in Glove xx zum Vater und den Vollblüter Laudanum xx zum Muttervater hat. Auf Jaguar Mail`s Grossmutterseite dann Alme und das bei Familie Jung fast nie fehlende Blut der hannoverschen Springpferdelegende Gotthard.
Fischertakinou`s Mutter Gitta AA ist eine Tochter des Sardana Pierre AA einem Sohn des For Avril AA und mütterlicherseits des Nithard AA. Grossmutter Paladine AA eine Tochter des Roslem II AA vom Montfleur x, hat dann auf der Mutterseite eine Inzuchtvariante auf Nithard AA.
Hier wieder ein Beispiel für ein ganz hoch im Blut stehendes Pferd ohne das der Vielseitigkeitssport in den oberen Klassen nicht auskommt.
Takinou d`Hulm nahm im französichen Beritt unter Jennifer Vuillemin im letzten Jahr an der Weltmeisterschaft der Jungen Vielseitigkeitspferde teil und schied dort aus.

Der auch bereits durch buschreiter.de vorgestellte Hannoveraner Lennox aus der Halbblutrennpferdezucht beendete dieses CCI* auf dem 8. Platz. Fügte seinem Dressurergebnis von 35,9 Punkten lediglich 4 Zeitstrafpunkte aus dem Gelände und 4 Punkte für einen Springfehler dazu.

Im CCI* platzierte sich noch auf einem vorderen 6. Platz Kai-Steffen Meier mit Sunny Side First und Andreas Brandt mit Morgendonner auf Platz 16.

Huenxe_jr_190713_116

Beim ersten internationalen Auftritt gleich erfolgreich. Michael Jung und Star Connection (Archivfoto: Julia Rau)