Start / Allgemein / Kreuth als Saisonauftakt

Kreuth als Saisonauftakt

Heute starteten die CIC1* und CIC2* Prüfungen in Kreuth mit der Dressur. Für die meisten süddeutschen Reiter bedeutet dies den Saisonauftakt 2017. So auch für Michael Jung.

Um 12.35 Uhr ritt er mit seinem vierten Pferd in das Viereck der CIC2* Prüfung. In Kreuth hat er seine Spitzenpferde gesattelt: fischerTakinou und fischerRocana FST, deren nächste Prüfung die CCI4* in Kentucky/Lexington sein wird. Zudem hat er La Biosthetique Sam FBW dabei, er wird Anfang Mai in Badminton starten. Sein viertes Pferd ist Lennox, mit dem er in Richtung Europameisterschaften plant.

Wie wir von Michael Jung erfahren haben, wird nur Lennox die gesamte Prüfung gehen. Für die anderen drei 4* Starter soll Kreuth der Saisonauftakt sein und eine letzte Formüberprüfung darstellen. Takinou, Sam und Rocana werden nicht mehr im Springen an den Start gehen und teilweise auch nicht die komplette Geländestrecke absolvieren.

Nach der Dressur in Führung der CIC2* Prüfung liegt Ingrid Klimke mit der nun 8 jährigen Weltmeisterin des letzten Jahres, Weisse Düne (-29,7). Auch mit Horseware Hale Bob OLD konnte sie sich eine top Ausgangsposition sichern- Rang 2 mit -30,9. Es folgt Michael Jung mit Sam und fischerRocana FST (-31,6) und fischerTakinou (-33,6) auf den Plätzen 3-5. Julia Krajewski mit Samourai du Thot und Dirk Schrade mit Mr. Tomtom starten von Rang 6 und 7 ins Gelände.

Die CIC1* Prüfung haben die Reiter ohne FEI Kategorie auch bereits absolviert. Hier führt der Österreicher Robert Mandl (-44,0) vor Alina Dibowski mit Barbados (-44,6). Auf Rang 3 folgt Fritz Lübbeke mit Caramella (-46,0) vor Liam Böckmann mit Flip R (-46,6) und Linda Stiefelmeyer mit Santiago (-46,8) und Isabel Mengeler im Sattel von Checkred (-47,0).

Die Paare der CIC1* mit FEI Kategorie reiten zwischen 14.00 und 17.30 Uhr ihre Dressuren auf dem Prüfungsviereck.

Zwischenstand nach Dressur CIC2*

CIC1*- Section 1- Reiter mit FEI Kategorie

CIC1*- Section 2- Reiter ohne FEI Kategorie

Titelbild: Ingrid Klimke und Weisse Düne in Le Lion d’Angers 2016- Bild: Ingo Wächter