Start / Allgemein / Krämer CDV-Cup, die Erste!

Krämer CDV-Cup, die Erste!

Es gibt die ersten qualifizierten Reiter für das Krämer CDV-Cup-Finale.

Im Rahmen des Vielseitigkeitsturniers über das Osterwochenende in Wolgast/Sauzin auf Usedom wurde die erste Qualifikationsprüfung im Rahmen der Vielseitigkeitsprüfung Klasse L ausgeschrieben.
Bei erst durchwachsenem, später aufhellendem Wetter gingen nur zwölf Reiter in der VL an den Start, davon haben sich allerdings gleich sieben für das Finale qualifiziert. Zehn Punkte für den Cup hat sich Katharina Donst auf der selbstgezogenen Mecklenburgerstute Mona D gesichert. Ihrem Dressurergebnis von 42,0 Punkten fügte sie nur vier Strafpunkte für einen Abwurf im Parcours hinzu und blieb auf der 2400 Meter langen Geländestrecke innerhalb der erlaubten Zeit von vier Minuten und 37 Sekunden. Damit wurde sie zweite in der Endabrechnung. Direkt dahinter reihen sich Mirjam Möller mit Popeye (48,0) und Paula Fatteicher mit Undercover Lady (49,7) ein, die sich auch qualifiziert haben und 9 bzw. 8 Punkte für den Cup gesammelt haben. Ebenfalls qualifiziert sind Philipp Riedesel, Dr. Gero Kärst, Marina von Jeinsen und Katharina Frahm.

Die Prüfung konnte Andreas Brandt auf dem zehnjährigen Fuchswallach Morgendonner mit nur 33,0 Punkten gewinnen.

Platz 1 bis 5 der VL:
1. Andreas Brandt/Morgendonner (33,0)
2. Katharina Donst/Mona D (46,0)
3. Mirjam Möller/Popeye (48,0)
4. Paula Fatteicher/Undercover Lady (49,7)
5. Malin Hansen-Hotopp/Monsieur Schnabel (51,0)

Am 13. Mai haben dann die CDV-Junior-Cup Reiter in Valluhn die erste Chance, sich zu qualifizieren und zwei Wochen später geht es für die „Großen“ im westfälischen Hamminkeln in die zweite Runde.

Bericht: CDV, Antonia von Baath / Fotos: CDV, privat