Start / Top News / Kleines großes Weltpferd nimmt seinen Abschied

Kleines großes Weltpferd nimmt seinen Abschied

kli_brax712

Emotionaler Abschied: Ingrid Klimke hat das Ende der sportlichen Karriere von Abraxxas angekündigt (Foto Julia Rau)

FRH Butts Abraxxas:

VON WOLF-DIETRICH NAHR

Ingrid Klimkes Championatspferd Abraxxas steht am Ende seiner Karriere im Hochleistungssport. Das gab die Mannschaftsolympiasiegerin am Donnerstag, 17. Oktober 2013, auf ihrer Facebook- und Internetseite bekannt. Das Braxxi-Bilderbuch von Julia Rau

Am Abend war einer Pressemitteilung des Luhmühlener Turnierveranstalters zu entnehmen, dass Braxxi am Samstag, 14. Juni, in Luhmühlen im Rahmen des CCI**** verabschiedet werden soll. Aus Ingrid Klimkes sehr emotionalem Abschiedsbrief auf ihrer Website ist nicht zu entnehmen, warum sie jetzt die Verabschiedung Mitte 2014 ankündigt und was letztlich der Grund für Braxxis Ruhestand ist. Insbesondere geht aus der Stellungnahme nicht hervor, dass Abraxxas etwa aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten muss.

In dem Abschiedsbrief heißt es unter anderem wörtlich: „Du warst seit 2007 ohne Unterbrechung 6 Jahre lang für Deutschland im Championats-Team. 2008 gewannen wir in Hongkong olympisches Mannschaftsgold und auch bei den olympischen Spielen 2012 in London hast Du mit mir eine Goldmedaille für die Mannschaft erkämpft. Das ist eine unglaubliche Leistung, die außer Dir nur noch Charisma mit Mark Todd (1984 und 1988) geschafft hat.

Nach Hongkong solltest du verkauft werden und nur dank Madeleine Winter Schulze, die dich glücklicherweise kaufte, sind wir zusammen geblieben.

Nach unserer zweiten Mannschafts-Goldmedaille in London wurde ich schon gefragt, ob ich dich nach diesem sensationellen Erfolg aus dem großen Sport verabschiede.

Ich bin diese Saison in Badminton gestartet, um zu sehen wie fit und motiviert du noch bist – und Du warst super. Da nun Escada in Malmö ihre Championatsqualitäten gezeigt hat, strengtest du dich eine Woche später in Burghley noch einmal richtig an, um die Nummer 1 im Stall zu bleiben. Burghley war einer unserer schwersten gemeinsamen Geländeritte und du hast mir dort wieder einmal dein ganz großes Kämpferherz geschenkt.“

Die Reiterin weist in der Lebensbilanz von Abraxxas darauf hin, dass es bis heute kein anderes deutsches Paar gebe, das den englischen 4-Sterne-Klassiker Burghley unter den Top Fünf beendet hat.

Als zukünftige Aufgabe von Braxxi kündigt Ingrid Klimke die Rolle als Lehrpferd für die Kinder und als Jagdpferd an.

Das Braxxi-Bilderbuch von Julia Rau

www.klimke.org