Start / Allgemein / Internationale Vielseitigkeit in Hünxe trotzt Parallelveranstaltungen

Internationale Vielseitigkeit in Hünxe trotzt Parallelveranstaltungen

RuF Hünxe: Int. Vielseitigkeitsturnier mit Rheinischen Meisterschaften 25. – 27.07.2014

Das Int. Vielseitigkeitsturnier beim Reit- und Fahrverein Hünxe fand am letzten Wochenende sehr erfolgreich zum zehnten Mal in Folge statt. Wie jedes Jahr wurden dabei auch die Rheinischen Meister ermittelt und am Ende geehrt.

Obwohl es aufgrund von Parallelveranstaltungen in Sahrendorf (Bundeswettkampf) und Renswoude in den Nierderlanden Einbußen bei den Nennungszahlen gab, litt nicht die Qualität der Veranstaltung und den Zuschauern wurde hervorragender Sport geboten. Dafür sorgten nicht nur hochkarätige Reiternamen wie z.B. Michael Jung, Dirk Schrade, Kai-Steffen Meier, Pia Münker oder Jens Hoffrogge. Auch so vielversprechende junge Pferde wie fischerIncantas (Michael Jung), Valentina 77 und Victoria MB (Jens Hoffrogge), Ehren‘s Best Emely (Helmut Bergendahl), Bionic (Josefine Schnaufer) oder Arina M (Dirk Schrade) begeisterten Zuschauer und das extra angereiste Fachpublikum. Ziele, sich für das Bundeschampionat oder gar für die WM für Junge Pferde zu qualifizieren, versprechen in Hünxe jedes Jahr absolute Pferde- und Reiterqualität. Erwähnenswert war sicherlich auch die gute, solide, sportliche Vorbereitung aller Paare, so dass unschöne Bilder fast gar nicht zu sehen waren.

Am Freitag ritten 64 Paare in der CIC*- und 31 Paare in der CIC**-Prüfung ins Dressurviereck. Die jeweils Führenden Michael Jung mit Star Connection (1*) und Pia Münker mit Louis (2*) konnten am Ende einen Start-Ziel-Sieg für sich verbuchen.

Abwechslungsreich zu reitende und liebevoll gestaltete Geländestrecken mit guten Bodenverhältnissen und bei gutem Wetter waren Garanten für tolle Geländeritte am Samstag. So blieben in der CIC*-Prf. 18 Reiter und 11 Reiter in der CIC**-Prüf. ohne Fehler in der Zeit, so dass die Entscheidung im Springparcours am Sonntag fallen musste.

Nach fehlerfreien Runden im Parcours ergab sich nach dem letzten Reiter an der Spitze folgende Rangierung in der CIC1*-Prüfung:
1. Michael Jung + Star Connection
2. Simone Boie + Scotch
3. Celina Nothofer + Escado
4. Kai-Steffen Meier + Enka
Alle vier Reiter beendeten diese Prüfung mit ihrem jeweiligen Dressurergebnis.

Die CIC**-Prüfung konnte am Ende Pia Münker/Louis trotz eines Abwurfs im Parcours für sich entscheiden. Mit „Stachus“ hatte sie ebenfalls einen Abwurf, was Platz 4 in der Endabrechnung bedeutete. Jens Hoffrogge blieb mit „Rittersporn“ fehlerfrei und landete auf dem 2. Platz vor Michael Jung mit „fischerTakinou“. Zwei Abwürfe von Leopin, ebenfalls mit Michael Jung, kosteten Punkte und bedeuteten am Ende Platz 5.

Ebenfalls an diesem Wochenende wurde auch der U25-Fördercup ausgetragen. Pia Münker (Louis M + Stachus 9), Josephine Schnaufer (Collien P2) und Faye Füllgraebe (San Tino) wurden von Initiator und Sponsor Professor Bernd Heicke für die ersten drei Plätze ausgezeichnet.

Den Ausrichter RuF Hünxe freute es sicher, dass am Ende die Sportler, Trainer, Sponsoren und Verbandsvertreter voll des Lobes über das ländlich familiäre und professionell organisierte Turnier waren. Eine etwas glücklichere Terminabsprache in den kommenden Jahren käme allerdings nicht nur den Ausrichtern entgegen, sondern würde den Sportlern auch ein breiteres Veranstaltungsangebot bieten.

Bericht: Chr. Skoeries Pressestelle RuF Hünxe
Huenxe_jr_190713_108
Im vergangenen Jahr noch Sieger in der Geländepferdeprüfung, in 2014 Sieger im CIC1*: Michael Jung und Star Connection. (Foto Archiv: Julia Rau)