Start / Allgemein / Ingrid Klimke und SAP arbeiten zusammen für den Reitsport

Ingrid Klimke und SAP arbeiten zusammen für den Reitsport

Ingrid Klimke und der Walldorfer IT Konzern SAP stellen zum CHIO in Aachen den Prototypen von „SAP Equestrian Analytics“ vor.

Wie Ingrid Klimke auf ihrer Homepage berichtet freut sie sich sehr über die Zusammenarbeit mit SAP.

„Gemeinsam werden wir innovative Technologien für den Reitsport diskutieren und testen, die den Fans unseren wunderbaren Sport noch näher bringen, es neuen Zuschauern einfacher machen, dem Geschehen zu folgen, und die auch Reiter mit datenbasierten Analysen im Training unterstützen können.

Wir haben schon spannende Tests mit dem neuen Prototypen “SAP Equestrian Analytics” gemacht, der beim CHIO Aachen 2014 erstmals vorgestellt werden wird. Ziel ist es, Fans und Reitern auf Basis interessanter neuer Daten und mit einer innovativen Visualisierung ein besseres Verständnis zu vermitteln, was auf der Geländestrecke passiert.“

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es in dem beigefügten Video zu sehen. Mittels Übertragung der Bewegtbilder per Helmkamera und ergänzenden Informationen zu Geschwindigkeit, Höhenprofil und Streckenverlauf, bis hin zur Pulsfrequenz des Reiters können wir uns vorstellen, dass dies den Vielseitigkeitsfan noch einmal ganz besondere Eindrücke erfahren lässt, von den daraus resultierenden Trainingseffekten ganz zu schweigen.