Start / Allgemein / Hallenvielseitigkeit Redefin

Hallenvielseitigkeit Redefin

Redefin öffnete sich den Buschreitern für die neue grüne Saison

In Hannover wurde am Wochenende die Saison mit einer VL eingeläutet, in Luhmühlen steht am Mittwoch die erste Zwei-Sterne-Prüfung an. Resultierend aus den Wetterverhältnissen der letzten Jahre hat man sich in Redefin anders entschieden. In den gestütseigenen Reithallen des schönsten Deutschen Landgestütes fanden zwei kombinierte Prüfungen unter Dach statt. Die Hausherrin Frau Kerber, welche selber den Vielseitigkeitssport sehr nahe steht, kam dem Wunsch des Vielseitigkeitsausschuss MV nach, die Ausbildungseinheiten in der Wintersaison mit einem Wettkampf in drei Reithallen abzuschließen.

Zuerst stand die Dressur in Halle I an. Nach dem Umsatteln ging es in die Runde mit den Geländehindernissen. Es wurde über Geländehindernisse in zwei Hallen geritten (erste Halle 65 x 25m / zweite Halle 70 x 30m). Christian Zehe als Geländebauer setzte seinen mobilen Geländeplatz ein, der sich bestens bewährte. Zum Springen am Nachmittag musste aber noch mal abgeritten werden.

Reiter aus Niedersachsen, Sachsen Anhalt, Brandenburg, Holstein und Mecklenburg Vorpommern waren am Start. Das hat so richtig Spaß gemacht. Eine tolle Sache wen die Möglichkeiten gegeben sind.

Die Vorsitzende des Vielseitigkeitsausschuss MV Frau Bianca Sack und das Landgestüt zogen eine positive Bilanz.

A  Die Siegerin A Vielseitigkeit Redefin 20014  9

Die Siegerin der kombinierten A Prüfung Redefin 2014, Stina Packheiser mit Lena (Foto / Bericht: Karl Lohrmann)