Mittwoch, 18. Juli, 2018
Start / Allgemein / Guter Start für Junge Reiter und Junioren am ersten Dressurtag bei der EM in Fontainebleau

Guter Start für Junge Reiter und Junioren am ersten Dressurtag bei der EM in Fontainebleau

Nachdem gestern alle deutschen Pferde gut durch die Verfassungsprüfung trabten, stand heute bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter und Junioren in Fontainebleau bereits der erste Dressurtag auf dem Plan.

Alle Ergebnisse

Den Anfang machten die Jungen Reiter, von den sechs deutschen Paaren wurden allerdings nur die beiden ersten Teamreiterinnen für heute ausgelost.

Die Overnight-Leader Position konnte sich die amtierende Deutsche Meisterin Emma Brüssau mit ihrer 9 jährigen Hannoveraner Stute Dark Desire GS sichern. Mit -24,1 (75,9 %) zeigte sie heute die beste Dressur in der CCI2* Prüfung. Emma konnte bereits im letzten Jahr Bronze bei den Junioren gewinnen.

Preis der Besten Siegerin Hella Meise und ihre 15 jährige Stute First Flight’s Beauty zeigten ebenfalls eine sichere Dressur, mit -29,0 liegen sie nach dem ersten Dressurtag an siebter Stelle.

Im Teamranking liegen sie damit knapp hinter Großbritannien an zweiter Stelle. Morgen eröffnet die ehemalige Junioren-Europameisterin Anais Neumann mit ihrer Inka van de Vrobiehoeve den zweiten Dressurtag. Kurz danach folgt die zweite Einzelreiterin, Antonia Baumgart mit Lamango.

Als dritter Teamreiter startet Fritz Ludwig Lübbeke mit Caramella, bevor dann Titelverteidigerin Hanna Knüppel mit Carismo als letzte Deutsche in den Wettbewerb einsteigt.

Emma Brüssau (Bayern) und Dark Desire GS gewinnen die Deutsche Meisterschaft 2018 in der Vielseitigkeit der jungen Reiter / Bild: Ingo Wächter

Auch bei den Junioren konnte eine deutsche Teamreiterin die Führung übernehmen: die Deutsche Meisterin Anna Lena Schaaf lieferte mit ihrer Fariytale wieder einmal eine spitzen Dressur ab, mit -24,6 (75,45 %) liegt sie an der Spitze des Feldes. 11 Paare starten heute noch.

Doch auch der erste Teamreiter, Brandon Schäfer-Gehrau, konnte mit seiner 8 jährigen Hannoveraner Stute Fräulein Frieda gut punkten und liegt mit -28,7 derzeit an dritter Stelle.

Auch Einzelreiterin Greta Busacker verschaffte sich mit Coco Maurice mit -28,7 punktgleich zu Brandon Schäfer-Gehrau eine gute Ausgangsposition.

Morgen folgen noch Alina Dibowski und Barbados, Calvin Böckmann mit Altair de la Cense und Einzelreiterin Kaya Thomsen mit Caspar.

Anna Lena Schaaf (Rheinland) und Fairytale 39 gewinnen die Deutsche Meisterschaft 2018 in der Vielseitigkeit der Junioren / Bild: Ingo Wächter