Start / Allgemein / Gelungener Auftakt in Marbach

Gelungener Auftakt in Marbach

Die 28. Internationale Vielseitigkeit ist am Donnerstag in Marbach mit den Dressuren der CIC* und CIC*** gestartet. Bereits am ersten Tag war in beiden Vierecken guter Sport zu sehen. Die Vorentscheidung in der Dressur fällt am Freitag, wenn dies restlichen Starter der beiden Prüfungen ins Viereck gehen und die Ponys ins Geschehen eingreifen.

Die Bedingungen in Marbach waren am Donnerstag optimal für die Dressur. Perfekte Plätze und dazu ein trockenes Wetter, weder zu warm noch zu kalt.

In der CIC*** waren die ersten 35 von 82 Startern bereits im Viereck. Nach der ersten Runde liegt Ingrid Klimke, Mannschaftsolympiasiegerin 2012 mit Horseware Hale Bob, der eine sehr gute Dressur mit 33,90 Minuspunkten zeigte, deutlich in Führung vor Peter Thomsen, ebenfalls Mannschaftsolympiasieger 2012, der Horseware’e Cayenne ritt (41,1). An dritter Stelle liegt. Benjamin Winter, Mitglied des A-Kaders folgt auf dem dritten Platz mit 42,9 Minuspunkten. Karin Donckers mit Fletcha van ‚t Verahof aus Belgien liegt auf Rang vier (43,8).

In der CIC* gingen die ersten 30 von 100 Teilnehmern aufs Viereck. Die Prüfung wird in zwei Abtei- lungen geritten. In Abteilung 1 liegt die Baden-Württembergerin Anja Beifuss (De Negro) auf Rang eins vor Pietor Majolino (Fernhill First Impression) aus Italien.

Die zweite Abteilung wird angeführt von Dirk Schrade auf Boleybawn Prince vor Falk Westerich auf Gina K.

Die Pony-Dressuren beginnen am Freitag um 12:00 Uhr. Vorher steht die Verfassung um 9:00 Uhr auf dem Programm.

Sowohl in der CIC* als auch in den beiden Abteilungen der CIC* ist am Freitag noch mit zahlreichen Veränderungen auf den vorderen Plätzen zu rechnen.

In der CIC*** und CIC * werden die Prüfungen ab 8:00 Uhr fortgesetzt. Multi-Champion Michael Jung wird um 9:17 Uhr mit FischerRocana FST und um 13:50 Uhr mit seinem Weltmeisterpferd La Bios- tetique Sam FBW an den Start gehen. Andreas Dibowski reitet um 9:45 FRH Eskada und um 14:04 FRH LIanero. Ingrid Klimke geht mit FRH Escada JS um 12:12 ins Viereck. Sandra Auffarth mit Ihrem Olympiapferd Opgun Louvo um 12:19 und schließlich Peter Thomsen mit Horseware’s Barny um 13:22.


Es lohnt sich also, schon zu den Dressuren am Freitag nach Marbach zu kommen!

PM: Marbacher Vielseitigkeit