Start / Allgemein / FN Mitgliederzahlen wieder leicht im Minus

FN Mitgliederzahlen wieder leicht im Minus

Positive Zahlen des vergangenen Jahres bestätigen sich nicht

Warendorf (fn-press). Die Statistik des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) weist für das Jahr 2017 einen leichten Rückgang der Mitglieder in den deutschen Reit- und Fahrvereinen auf. Nachdem im vergangenen Jahr ein kleines Plus von 0,15 Prozent (+1.054 Personen) registriert worden war, steht für 2017 unter dem Strich ein Minus von 0,57 Prozent (-3.959 Personen). Acht der 17 Landes-Pferdesportverbände können sich dennoch über neue Mitglieder in ihren Vereinen freuen.

Die deutschen Reit- und Fahrvereinen haben 2017 insgesamt 687.036 Mitglieder registriert (Vorjahr 690.995). „Nach dem leicht positiven Ergebnis 2016 hatten wir natürlich gehofft, dass sich der Aufwärtstrend in diesem Jahr bestätigt“, sagte Soenke Lauterbach, Generalsekretär des Dachverbandes Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN). „Ich bin aber weiterhin davon überzeugt, dass unsere Aktivitäten zur Stärkung der Vereine richtig sind.“

Vor allem die östlichen und nordöstlichen Verbände konnten zulegen: Berlin-Brandenburg (+1,99/326), Mecklenburg-Vorpommern (+1,39/127), Sachsen (+1,95/229), Sachsen-Anhalt (+0,24/28), Thüringen (+3,01/186). Und auch in den Stadtstaaten Bremen (+2,64 Prozent/ 76 Personen) und Hamburg (+3,97/207) ist kein Minus in Sicht.

Ein Blick auf die Altersstruktur verrät: Zulauf gab es im Bereich der 19- bis 26-jährigen (+317 Personen) und über 26-jährigen weiblichen Mitglieder (+3.540 Personen). Der Pferdesport ist und bleibt eine Disziplin, die überwiegend von Frauen und Mädchen ausgeübt wird. Insgesamt liegt das Plus im Bereich der weiblichen Mitglieder bei 1.034 Personen. Bei den Jungs und Männern ist in allen Altersklassen ein Minus zu verzeichnen, insgesamt sind es 4993 männliche Mitglieder weniger als 2016. jbc

Die Zahlen im Detail finden Sie hier als Download.

 

Text: fn-press