Start / Allgemein / Erste Hälfte der Dressur in Badminton ist durch

Erste Hälfte der Dressur in Badminton ist durch

Nina schafft es leider nicht ihre Nerven im Zaum zu halten…das ist ärgerlich aber nunmal ihr Schwachpunkt. Ich bin mir sicher sie wird es am Samstag in einem richtigen „Big Track“ wieder richten. Wir sind ja schließlich nicht zum Dressur reiten hier….;-)“ so kommentiert Kai-Steffen Meier seinen heutigen Ritt im Dressurviereck.

Mit 66,5 Punkten liegt er damit momentan auf Platz 39 als Schlusslicht. Es führt over night der Australier Paul Tapner auf Kilronan mit einer glatten 36er Dressur.

Kai Steffen Meier

Hoffentlich wird das Wetter in Badminton zum Gelände am Samstag besser. KSM würde es sicher freuen. (Foto: Trevor Holt)