Start / Allgemein / Ergebnistelegramm Renswoude + Hünxe + Sahrendorf

Ergebnistelegramm Renswoude + Hünxe + Sahrendorf

Bundeswettkampf Vielseitigkeit (CCI1* / CIC2*)
vom 25. bis 27. Juli in Sahrendorf

Weitere Informationen: www.rufv-auetal-sahrendorf.de

Der traditionsreiche Bundeswettkampf, der im Rahmen der  CCI1* Prüfung ausgetragen wurde ging in diesem Jahr an die Mannschaft aus Westfalen mit

Maximilian Fritsch auf Rutland Water
Judith Hölscher auf Raskadero
Johanna Beckhoff auf Sephir
Jana Menningen auf Aperio

Silber geht an Mecklenburg-Vorpommern mit

Malin Hansen-Hotopp auf Amore di topo
Janette Kalis auf Wellenstein
Philipp Riedesel auf Elando
Laura Schmager auf Incy Wincy

Den dritten Platz auf dem Treppchen holten sich Hannover mit

Christin Tidow auf B‘ Danny Boy
Verena Baumgärtner auf Charly
Nina Frenkel auf FWB Abrisca
Stephan Dubsky auf FWB PBM Cero

Die weiteren Platzierungen finden Sie hier auf den Seiten des Veranstalters: RESULTS

2014_07_27_Sahrendorf_Siegerehrung_BWK-006

Sieger im Bundeswettkampf 2014: Westfalen (Foto: Thomas Ix)

[spacer style=“2″] [row][paragraph_left] Internationales Vielseitigkeitsturnier (CIC1*/2*/CIC2*/CICP*)
vom 25. bis 27. Juli in Hünxe

Über seinen dritten Sieg in Folge auf dem  6-jährigen Star Connection feierte Mihael Jung bei der CIC1* in Hünxe. Nach fehlerfreien Runden im Parcours ergibt sich nach dem letzten Reiter an der Spitze folgende Rangierung in der CIC1*-Prüfung:
1. Michael Jung / Star Connection
2. Simone Boie / Scotch
3. Celina Nothofer / Escado
4. Kai-Steffen Meier / Enka

Alle vier Reiter beenden diese Prüfung mit ihrem jeweiligen Dressurergebnis.

Pia Münker und Louis M heißen die Sieger der CIC2* Prüfung, die ebenfalls von der Dressur weg die Prüfung dominierten. Sie konnte sich noch einen Hindernisfehler im abschließenden Springen leisten und verwies Jens Hofrogge auf Rittersporn H auf Platz zwei, gefolgt von Michale Jung auf fischer Takinou. Die Siegerin kommt mit Stachus nochmal auf Platz 4 und Jung belegt mit Leopin FST Platz fünf.

Die Wertungsprüfung des hier ebenfalls ausgetragenen U25 Fördercup geht ebenfalls an Pia Münker.

 

Weitere Informationen
Ergebnisse bei rechenstelle.de: RESULTS [/paragraph_left][third_paragraph] Banner_Huenxe [/third_paragraph][/row] [spacer style=“2″] [row][paragraph_left]

Internationales Vielseitigkeitsturnier (CIC3*/2*/CCI2*/1*)
vom 23. bis 27. Juli in Renswoude/NED

Im Niederländischen Renwoude gingen an diesem Wochenende ebenfalls einige deutsche Reiter an den Start. Bei extremen Witterungsverhältnissen konnten am Samstag die ersten drei Geländeprüfungen noch unter perfekten Verhältnissen bei wenig Regen ausgetragen werden bevor es zum Start der Drei-Sterne-Prüfung zu einem heftigen Gewitter kam und die Prüfung auf dem zum Teil komplett gefluteten Gelände vier Stunden später starten konnte.

Der Sieg in der CIC3*, die bereits am Samstag mit abschließenden Gelände entschieden war ging an Karin Donckers mit Lamicell Unique gefolgt von drei deutschen Reitern auf den Plätzen zwei bis vier. (2. Bettina Hoy / Designer. 3. Julia Krawesky / Lost Prophecy. 4. Sandra Auffarth / The Blue Frontier) Andreas Ostholt, der in Aachen noch auf den Start verzichtete startete mit seinem zur WM gesetzten So is Et und beendete die Prüfung mit dem Dressurergebnis und lediglich ein paar Zeitfehlern aus dem Gelände, was in dieser Vorbereitungsphase durchaus nachvollziehbar erscheint.

Die CIC2* gewinnt Julia Krajewski mit dem 8-jährigen Selle Francais Wallach Samourai du Thot mit einer 41,7 nach Dressur auf dem zweiten Platz, 11,2 Strafpunkte für Zeit im Gelände auf den neunten Platz gerutscht und dann einer fehlerfreien Runde im Parcours!
Platz zwei geht an Jean Lou Bigot und Lotus Gobaude aus Frankreich. Platz drei wieder nach Deutschland mit Leonie Kuhlmann auf Cascora.

Stephanie Böhe lies sich in der CCI2* Prüfung von der Führung in der Dressur nicht mehr verdrängen und gewann auf Haytom diese Prüfung vor dem Badminton Platzierten diesen Jahres Tim Lips aus den Niederlanden auf Bayro. Platz drei geht an Karin Donckers aus Belgien mit Lady Brown.

Die CIC1* mit 80 Startern die größte Prüfung und immerhin 15 deutschen Reitern wurde von der Belgierin Lisa Sabbe auf D.V.8 gewonnen. Nochmal ein zweiter Platz für Tim Lips auf Tobruk vor Julia Krajewski auf dem erst 6-jährigen Contendro aus einer Heraldik xx Mutter, der seinen ersten internationalen Turniereinsatz hier hatte. Unter den ersten zehn aus deutschen Sicht noch drei Reiter. Charlotte Whittaker mit Poupee de Cire (6), Flora Reemtsma auf River of Joy (8) und Jörg Kurbel mit Ballader Promise (10). Lediglich 56 Starter beendeten diese Prüfung.

Weitere Informationen www.renswoudehorsetrails.nl

Ergebnisse bei rechenstelle.de: RESULTS [/paragraph_left][third_paragraph] Buschreiter_2014 [/third_paragraph][/row]