Dienstag, 19. Juni, 2018
Start / Allgemein / EM Millstreet: Junioren und Junge Reiter auf Goldkurs

EM Millstreet: Junioren und Junge Reiter auf Goldkurs

Verregnetes Wetter in Irland tat der Stimmung am Geländetag der Europameisterschaften für Junioren und Junge Reiter keinen Abbruch. Am Ende des Tages liegen beide deutschen Teams in Führung vor dem abschließenden Springen.

Während die „Großen“ sich in Aachen untereinander nichts schenkten, taten es ihnen die Junioren in Millstreet gleich. Gesa Staas und St.Stacy, Emma Brüssau und Donnerstag, sowie Antonia Baumgart und Little Rose kamen mit einer clear round in time ins Ziel und liegen damit auf den Platzen 2, 3 und 4 vor dem morgigen Springen- getrennt durch gerade einmal einen Abwurf im Springen. Dass diese drei Reiterinnen auch noch alle für das Team Germany ausgewählt wurden, lässt die Mannschaft deutlich (-95,2) vor den Teams aus Großbritannien (-102,7) und Frankreich (-136,0) Vorsprung. Daumen hoch an Bundestrainerin Julia Krajewski, die bei diesem Championat ihr Debüt als Trainerin gibt. Die vierte Mannschaftsreiterin, Katharina Grupen, blieb ohne Zeitfehler- allerdings wurden ihr 11 Minuspunkte für einen gebrochenen Pin an einem abwerfbaren Hindernis angerechnet- ärgerlich! (-61,3 und derzeit Platz 45). Einzelreiterin Charlotte Whittaker kam mit acht Minuspunkten für die Zeitüberschreitung aus der langen CCI1* Prüfung und liegt mit -51,2 derzeit an 26. Stelle. Alina Dibowski reitet ihr Dressurergebnis mit Barbados nach Hause (-53,3 und Platz 33).

Zwischenergebnisse Junioren Einzel

Zwischenergebnisse Mannschaft

Gesa Staas- St Stacy
Bild: Ingo Wächter
Oudkarspel 2017

Das Team um Bundestrainer Frank Ostholt konnte sich nach dem Geländetag ganz nach vorne schieben. Auch Hanna Knüppel und Carismo liegen bei den Jungen Reitern in der Einzelwertung auf Goldkurs. Als eines von 13 Paaren blieben sie null und in der Zeit und konnten sich damit mit ihrem Dressurergebnis von -36,0 ganz nach vorne schieben. Dies gelang auch Lara Schapmann mit Quinzi Royal, die mit -43,8 nun auf Rang 7 vor dem Springen liegt. Auch der dritte Teamreiter im Quartett, Jérôme Robiné konnte mit Quaddeldou R eine Nullrunde fürs Team und auch für seine Rangierung abliefern- minus 45,9 bedeuten derzeit Platz 10. Nun müssen wir die Daumen drücken, dass diese drei morgen fit sind und gute Springen abliefern, denn nach einem Sturz mit seinem Pferd Granulin schied Mannschaftsreiter Jan Matthias leider an Hindernis 16b aus. An 16a kam zuvor bereits Einzelreiterin Tina Krüger aus dem Sattel ihrer Dolce Mia. Vorjahres-Silbermedaillengewinnerin Hella Meise, die mit ihrer First Flight’s Beauty ebenfalls als Einzelreiterin startete, gab nach einer Verweigerung an 7b auf.

Zwischenergebnisse Junge Reiter Einzel

Zwischenergebnisse Mannschaft

Ein Video mit Impressionen folgt!