Start / Allgemein / EM Junioren Vielseitigkeit: Bronze für Jerome Robiné – Silber mit der Mannschaft

EM Junioren Vielseitigkeit: Bronze für Jerome Robiné – Silber mit der Mannschaft

In der Mannschaftswertung haben die deutschen Junioren bei den Europameisterschaften in der Vielseitigkeit im britischen Bishop Burton die Silbermedaille gewonnen. In der Einzelwertung gab es Bronze für den 16-jährigen Jerome Robiné aus Griesheim mit Quaddeldou R.

Die vom Bundestrainer der Junioren Rüdiger Schwarz nach England geführten Reiter werden dieses Wochenende wohl nicht so schnell vergessen. Mit Höhen und Tiefen hatten alle Reiter zu kämpfen.

Die Mannschaft lag am Freitag nach der Dressur auf Rang drei und rückte sogar nach dem anspruchsvollen Gelände auf den Spitzenplatz vor. Sie verschafften sich mit etwas mehr als zwei Springfehlern sogar einen komfortablen Vorsprung. Im Springen wurde dieser Vorsprungleider aufgebraucht und so rutschten die deutschen Junioren auf den Silberrang  hinter die Iren, die bereits zum zweiten Mal in Folge den Titel holten. Bronze ging an Frankreich.

Jerome Robiné der beste Deutsche und durfte sich über die Bronzemedaille freuen. Auf seinem von den Eltern selbst gezogenen Quaddelou R war das der bisher größte Erfolg. Der Sieg ging an die Britin Ann Wilks, die mit Touch of Pleasure als führende nach Dressur und Gelände ins Springen startete. Sie erwies sich als nervenstark, blieb fehlerfrei und gewann damit die Goldmedaille. Silber ging an Cathal Daniels aus Irland mit Rioghan Rua.