Start / Allgemein / EM JR Strzegom – Nachlese

EM JR Strzegom – Nachlese

Die EM der Jungen Reiter endete mit Mannschaftssilber und Einzelbronze. Wie die einzelnen Reiter die Euro in Strzegom erlebt haben, lesen Sie im Folgenden.

Teamsilber und Einzelbronze- eine erfolgreiche EM liegt hinter den deutschen Jungen Reitern

Christoph Wahler (Mannschaftsreiter, 3. der Einzelwertung)
Die Euro war zum einen wie immer in Strzegom ein tolles und gut organisiertes Turnier unter besten Bedingungen,  zum anderen war ich natürlich einfach froh zum wichtigsten Zeitpunkt in der Saison meine mit diesem pferd bisher beste Dressurleistung abliefern zu können. Dass seine Stärke im XC und Springen liegen wussten wir ja, dennoch war ich erneut beeindruckt, mit welch einem Willen und Vermögen er einfach alles für seinen Reiter gibt und bin sehr dankbar nun mit diesem Pferd zusammen einen so tollen Erfolg feiern zu dürfen! Und das auch noch im letzten U21 Jahr!

Lisa Förster (Mannschaftsreiterin, 10. der Einzelwertung)
Wir hatten eine schöne Zeit in Polen und freuen uns riesig über unseren Erfolg. Das Wetter hat das ganze Wochenende mitgespielt und wir hatten eine super Stimmung im Team.

Flora Reemtsma (Mannschaftsreiterin, 9. der Einzelwertung)
Wir hatten eine richtig tolle Woche in Polen. Wir waren ein super Team und haben alle richtig gut zusammengehalten uns super verstanden und gut gekämpft. Das Turnier war auch wirklich schön mit top Bedingungen und einem tollen geländekurs!
Mit meiner Dressur war ich überglücklich, denn ikarosz ist förmlich über sich hinausgewachsen. Er blieb ruhig und ließ sich toll reiten und so bekamen wir 40.6 Minuspunkte was unsere bestes Dressurergebnis bis jetzt war und  womit ich mehr als zufrieden war.
Das Gelände lief auch super! Der anspruchsvolle Kurs ließ sich toll reiten und es hat riesig Spaß gemacht! Mein Pferd war top fit, er hat wie immer richtig für mich gekämpft und ist easy in die Zeit galoppiert.
Vor dem springen dann auf medallienkurs mussten wir leider eine kleine Enttäuschung einstecken. Mit den 2 Springfehlern fielen wir dann auf den 9. Platz in der Einzelwertung zurück, womit ich aber trotzdem total zufrieden bin. Silber mit der Mannschaft ist natürlich auch richtig super und ich bin dem Team und vor allem meinem Pferd unendlich dankbar!

Julia Füntmann (12. der Einzelwertung)
Insgesamt bin ich mit der EM sehr zufrieden.
Insbesondere Dressur und Springen liefen absolut spitze, im Gelände war Contina dann leider auf den Galoppstrecken mehr mit der polnischen Landschaft beschäftigt, was uns einige Sekunden kostete.
Dennoch bin ich natürlich super glücklich über meine Platzierung und werde das Turnier immer in positiver Erinnerung behalten, da die Stimmung im Team super war.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal bei allen bedanken, die mich unterstützt haben, ganz besonders bei meiner Familie und meinen Trainern.

Marie-Sophie Arnold (27. der Einzelwertung)
Das dressurergebnis war das beste, welches wir in den bisherigen 2* Prüfungen erreicht haben. Auch das Gelände war trotz des kleinen patzers ein highlight und das springen war einfach spitze. Für das erste championat in der ersten 2* saison kann ich also echt super zufrieden sein, auch gerade weil ich mir am Anfang der saison niemals hätte ausmalen können, dass wir überhaupt so weit kommen.
Strzegom bietet natürlich auch optimale Bedingungen und das wetter hat ja auch super mitgespielt.

Wiebke Struck

20150830_Strzegom_Siegerehrung-DSC_4630_©_FB

Hans Melzer mit seiner Silbermannschaft (Foto: Martin Förster)