Start / Allgemein / Elite dominiert in Marbach

Elite dominiert in Marbach

Marbach bietet höchstklassiges Startfeld
In Marbach hat es sich an den beiden Dressurtagen gezeigt, dass das wahrscheinlich beste Startfeld, das aktuell möglich ist, an den Start gegangen ist. Alle Aspiranten für die Weltmeisterschaften in der Normandie sind in Marbach. In der CIC*** führt eine breite Spitze das große Feld an, ganz vorne Michael Jung mit La Biostetique Sam FBW und Ingrid Klimke mit FRH Escada JS punkt-gleich mit 27,9 Minuspunkten.

CIC*** mit breiter erstklassiger Spitze

So gute Pferde wie noch nie sind im 90 Pferde großen Starterfeld des CIC***. In Marbach am Start. Nach den beiden Dressurtagen führen die deutschen Elitereiter das Feld an. Die komplette Olympia-Mannschaft von 2012 ist am Start.

Ingrid Klimke mit FRH Escada JS und Michael Jung mit La Biostetique Sam FBW führen mit erstklas-sigen 27,9 Minuspunktend das Feld zusammen an.
Sandra Auffarth mit ihrem Olympiapferd Opgun Louvo folgt auf Rang drei mit ebenfalls erstklassigen 29,10 Minuspunkten. Auch die folgenden Plätze bis Rang neun werden von deutschen Reitern belegt. Auf vier Michael Jung mit fischerRocanaFST, ebenfalls auf vier Julai Krajewski mit London-Return OLD (32,10). Auf sechs dann wieder Ingrid Klimke mit Horseware Hale Bob (33,90).
Marbach dient als Sichtung zu den Weltreiterspielen im August. Die Bundestrainer können aus einer ganzen Anzahl von Top-Reitern die Teilnehmer für die Weltmeisterschaft in Marbach sichten.

Auch die internationalen Reiter sind in Marbach sehr gut vertreten. Es kristallisiert sich eine breite spitzer heraus, die den Geländetag am Samstag und das abschließende Springen am Sonntag hoch-spannend werden lassen.

CIC* zeigt internationale Spitze
Rund 100 Reiter sind an den beiden Dressurtagen in der CIC* an den Start gegangen. Die Prüfung wird in zwei Abteilungen gerichtet. Die baden-württembergischen Reiter, die in dieser Prüfung um die Landesmeisterschaft 2014 reiten, konnten sich im internationalen Starterfeld gut behaupten.

Die erste Abteilung wird von Anja Beifuss auf De Negro angeführt (43,10). Pierto Majolino mit Fernhill First Impression aus Italien (47,5) und Ann-Niina Kiviniitty auf St Stacy aus Finnland (48,4) folgen auf den Plätzen.
Auch in der zweiten Abteilung zeigt sich ein internationales Bild auf den vorderen Plätzen. Diese wird angeführt von Bettina Hoy (Deutschland) mit Seigneur Medicott (41,9), gefolgt von Karin Donckers (Belgien) auf Lady Brown (42,2). Michael Jung ritt fischerTakinou mit 43,8 Minuspunkten auf Rang 3.

In beiden Abteilungen sind die Ergebnisse recht dicht beieinander, so dass der morgige Geländetag und das abschließende Springen am Sonntag die Entscheidung bringen werden.
In der baden-württembergischen Meisterschaft der Reiter und Senioren führt nach der Dressur Anja Beifuss vor Michael Jung.

Ponys auf dem Weg zur Euro
Für die Pony-Reiter ist Marbach eine wichtige Station auf dem Weg zur Euro. Hier findet die erste Euro-Sichtung statt. Die Jugendlichen bis 16 Jahre haben in Marbach die Chance in Tuchfühlung mit den Großen der Vielseitigkeitsszene zu reiten, direkt auf dem Viereck neben Weltmeistern, Europa-meistern und Olympiasiegern.

In der Pony-Prüfung zeigt sich nach dem ersten Tag eine klare Führung der deutschen Ponyreiter. Marie Füntmann auf Rabie (40,9) führt vor Emma Brüssau auf Rocky 536 (41,6) und Amelie Helmer auf Nabur (44,1) das Feld an.
Auch hier liegen die Reiter eng beieinander, so dass es spannend bleibt.

Geländetag am Samstag
Die Prüfungen werden am Samstag mit den Geländeritten ab 7:30 fortgesetzt. Als erste gehen die Reiter des CIC* an den Start, die Hauptprüfung CIC*** starte um 11:40. Den Abschluss bilden die Ponys ab 16:30. Um 16:00 findet vor der Alten Hütte im Gelände die Verlosung der Preise für das Publikum statt.

Parcourschef Gerd Haiber hat einen pferdegerechten Kurs auf bestem Boden vorbereitet. Die CIC *** wird auch in diesem Jahr wieder ein einladender Kurs am Anfang der Saison sein, der aber durchaus anspruchsvoll für Reiter rund Pferd ist.
Die ersten Reiter der CIC* gehen dann um 17:00 Uhr in den Springparcours in der großen Arena, die führenden 20 folgen am Sonntag.

PM: Marbacher Vielseitigkeit

Bildergalerie der Dressurprüfungen von Julia Rau