Start / Allgemein / Deutsche holen sich den Nationenpreis in Strzegom – Michi Jung und Sam gewinnen CIC3*

Deutsche holen sich den Nationenpreis in Strzegom – Michi Jung und Sam gewinnen CIC3*

 Mit lupenreiner Weste ist das deutsche Team durch das abschließende Springen gekommen und holt sich verdient den Nationenpreis.

Am letzten Tag in Strzegom haben die Reiter um Bundestrainer Hans Melzer die Nerven behalten und an der Rangierung nach dem Gelände hat sich nichts verändert. Julia Krajewski hatte vor dem Springen zurückgezogen. Somit geht der Nationenpreis nach Deutschland, Platz zwei an Großbritannien und drei an die Niederlande. Im Gesamtklassement der FEI Nations Cup Serie rückt damit Deutschland auf Platz drei mit 20 Punkten. Großbritannien führt mit 36 Punkten vor Frankreich mit 27 Zählern.

In der Einzelwertung der Prüfung siegte Michael Jung mit Sam. Platz zwei geht an Dirk Schrade mit Hop and Skip. Sandra Auffarth und Upgun Louvo sichern sich Platz drei.

Alle drei Paare stehen auf der Longlist für die Weltreiterspiele und haben einen Startplatz in drei Wochen in Aachen. Wir sind gespannt, wie die Taktik und die kommenden Entscheidungen in Richtung Normandie ausfallen werden.

Die Endergebnisse finden Sie hier: RESULTS

Karl Lohrmann hat uns die schönsten Impressionen in einer Bildergalerie zur Verfügung gestellt.