Start / Allgemein / Desirao xx-Nachkommen: Zukunftspferde sorgen für Aufsehen

Desirao xx-Nachkommen: Zukunftspferde sorgen für Aufsehen

„Unermüdliche Leistungsbereitschaft“

Die Nachkommen des 1999 geborenen Deckhengstes Desirao xx von Miriam Bray haben es auch in der Saison 2013 zu beachtlichen Erfolgen gebracht.

Die Hengsthalterin könnte nun zufrieden bilanzieren, dass sich drei 5-jährige Pferde fürs Bundeschampionat in Warendorf qualifiziert haben: Donna (Desirao xx x Royal Diamond) ist mit Anna Alberts in Warendorf sehr schön gelaufen und hat nur knapp das Finale verpasst, konnte aber dennoch immer mit Noten über 8 überzeugen. Pferdesafari`s Makalali (Desirao xx x Royal Dance) wurde in Warendorf nur deshalb nicht an den Start gebracht, weil Ingrid Klimke in Burghley geritten ist. Dorado (Desirao xx x Sunny Boy) wurde mit Jens Hofrogge im Finale 10. und sorgte beim Championat für Halbblutpferde im Rahmen des Schaufensters Vollblut in Münster-Handorf mit dem 4. Platz für Aufsehen.

Im Stall von Miriam Bray im bayerischen Mailham steht außerdem Balletka (Desirao xx x Rubinstein). Die Stute hat die Springpferde-, Geländepferdeprüfungen und A-Vielseitigkeiten gewonnen und war in Dressurpferde L und Springpferde L schon erfolgreich; Stallnachbar ist Denman (Desirao xx x Duntroon) – beide zu spät angeritten, als dass man sie fürs Bundeschampionat hätte qualifizieren können.

Miriam Bray: „Fünf so gute Pferde aus einer Menge von vielleicht zwanzig Fohlen ist schon eine sehr gute Quote. Die Nachkommen zeichnen sich durch unermüdliche Leistungsbereitschaft aus, haben gute Bewegungsqualität, genügend Rahmen und Größe und zeigen eine gute Springtechnik.“

Und weiter: „Wir hatten einen guten Zuspruch zu beiden Vollbluthengsten, da sie sich sehr gut ergänzen, Shamal xx als der klassische Veredler, der schöne, typvolle Fohlen macht. Von ihm gibt es noch nicht so viele Nachkommen im reitbaren Alter, aber sein fünfjähriger, rein vollblutgezogener Sohn Julian xx aus einer Acatenango xx x Julio Mariner xx- Mutter hat in Österreich bereits Springpferde A und A-leicht-Vielseitigkeit gewonnen und ist mit einer Größe von gut 170 cm ein richtiges Zukunftspferd.
Für Züchter, die mehr Rahmen und Linien brauchen, aber doch nicht auf Blut verzichten wollen, nehmen Desirao xx, es war wirklich keiner dabei, der sich nicht entscheiden konnte. da zu uns hauptsächlich Sportreiter oder erfahrene Züchter kommen, die genau wissen, was sie wollen und brauchen und nicht für den Fohlenmarkt züchten. Auch die Qualität der Stuten ist vergleichsweise hoch, da wirklich gezielt gezüchtet wird. 
Bei uns sind dieses Jahr die ersten Fohlen von Desirao xx geboren worden, die zwischen 50 Prozent und 95 Prozent Vollblut haben, da sind wir natürlich sehr gespannt, wie die sich entwickeln.“

www.pferdewelt-mailham.de