Start / Allgemein / Das Bundeschampionat – Schaufenster für zukünftige Top-Eventer

Das Bundeschampionat – Schaufenster für zukünftige Top-Eventer

Der international erfolgreiche Vielseitigkeitsprofi Elmar Lesch und seine Geschäftspartnerin Iris Schless präsentieren am 8. November 2014 in Luhmühlen zum 10. Mal eine sorgfältig selektierte Kollektion junger deutscher Elite-Vielseitigkeitspferde. Die Top-Event-Horse-Auction feiert somit ihr „erstes Jubiläum“.

Iris Schless erinnert sich an die Premiere: „Mit viel Idealismus und Pioniergeist haben wir 2005 unsere Auktion ausschließlich für deutsche Elite-Vielseitigkeitspferde ins Leben gerufen und eine bis dato fehlende professionelle Vermarktungsplattform für vollblutgeprägte deutsche Nachwuchspferde geschaffen. Dank unserer weitreichenden Kontakte sowohl zu renommierten Zuchtstätten als auch zu einem weltweiten Kundenkreis ist es uns von Anfang an gelungen, hochkarätige Kollektionen, immer mit mehreren Bundeschampionatsteilnehmern der jeweiligen Jahrgänge zusammenzustellen und unsere Top-Eventer „in die richtigen Hände“ zu vermitteln.
Die beeindruckende Erfolgsbilanz bis auf CCI4*-Level und mehrere Championatstitel im Nachwuchsreiterbereich sind die besten Referenzen, dass wir bei der Auswahl unserer Aspiranten ein „gutes Auge“ haben und bei der Bandbreite der Kollektionen die richtigen Maßstäbe anlegen.“

Wenn die Cremé de la Cremé der deutschen Nachwuchspferde vom 2. – 7. September 2014 in Warendorf ihre Champions ermittelt, sitzen Elmar Lesch und sein Bereiter Christoffer Forsberg selbstverständlich auch im Sattel. Als Ausbildungsstätte für vielseitig veranlagte Sportpferde ist der Turnierstall Lesch im niedersächsischen Bavendorf eine der „ersten Adressen“ hierzulande – Elmar Lesch ritt in Warendorf bereits mehrfach zum Titel und platzierte, ebenso wie sein Team schon etliche Pferde im Finale.

Warendorf Bundeschampionate 2013
Lemondo, Vizebundeschampion 2013 mit Ausbilder Elmar Lesch und zweitteuerstes Pferd der Top-Event-Horse-Auction 2013 (Foto: Ankes Fotoladen)

Solide Grundausbildung, professionelles Management und beste Perspektiven:

Elmar Lesch freut sich, dass sein Team in diesem Jahr wieder mehrere vielversprechende 5- und 6-jährige Pferde bei diesem Saisonhighlight und Schaufenster der deutschen Pferdezucht am Start hat: „Für Züchter, die uns ihre Youngster anvertrauen, ist eine Teilnahme am Bundeschampionat nicht nur der beste Beweis für die Qualität ihres Produktes sondern auch ein sozusagen „messbarer“ Erfolg, der die mehrmonatige Ausbildung bei uns zu einer lohnenden Investition macht. Darüber hinaus profitieren die Züchter von dem Angebot der Top-Eventers GmbH an professionellen Konzepten zur lukrativen Vermarktung. Auf der anderen Seite nehmen auch Kunden, die über die Auktion oder den Verkaufstag einen Top-Eventer erworben haben, unser After-Sale-Angebot rund um Trainingsangebote und weitere Ausbildung von Pferd und Reiter gern in Anspruch. Zur Zeit befinden sich mehrere ehemalige Auktionspferde in unserer Obhut, um dann in den kommenden Jahren mit ihren Besitzern erfolgreich „durchzustarten“.“

Ein Paradebeispiel dafür ist Raumalpha, der 2006 über die Top-Event-Horse-Auction in die Schweiz zu Familie Attinger verkauft wurde. Im darauffolgenden Jahr wurde der Trakehner Wallach im Ausbildungsstall von Elmar Lesch an größere Aufgaben herangeführt und erfreute seine neuen Besitzer mit dem Titel des Vizebundeschampions 2007 und einer Platzierung auf der Weltmeisterschaft der 6-jährigen Vielseitigkeitspferde in Le Lion d´Angers. Seinen weiteren Weg ging Raumalpha dann mit der damaligen Nachwuchsreiterin Patrizia Attinger. Das Paar startete eine wahre „Bilderbuchkarriere“ und schaffte mühelos den Sprung ins Seniorenlager auf die große Bühne des internationalen Sports: 2010 Schweizer Meister der Jungen Reiter, 2011 und 2012 Top-Ten Platzierungen in Wertungsprüfungen zum Weltcup, 2014 platziert im CCI3* in Saumur.

Raumalpha_3erBild
In jeder Teilprüfung gibt dieses Paar ein tolles Bild ab: Raumalpha und Patrizia Attinger (SUI) belegten 2014 den 11. Platz im CCI3* in Saumur (Fotos: privat)

Patriza und Raumalpha standen darüber hinaus im Schweizer Aufgebot für die Weltreiterspiele 2014 in der Normandie. Da sie als Einzelreiter keine Verantwortung für ein Teamergebnis zu tragen hatte, entschloss Patrizia sich, aufgrund der widrigen Bodenverhältnisse – der Gesundheit ihres Pferdes zuliebe – die Prüfung nach der Dressur zu beenden.

Auch Windsor H, der mit Maria Sendagorta seit Jahren hocherfolgreich im großen Sport präsent ist, hat seine Grundausbildung bei Elmar Lesch erhalten und platzierte sich mit ihm 5- und 6-jährig auf dem Bundeschampionat bevor er 2006 über die Top-Event-Horse-Auction zu der jungen spanischen Amazone wechselte. Die damalige Studentin nutzte z. B. die Semesterferien für längere Trainingsaufenthalte in Deutschland und fand schnell mit ihrem Top-Eventer zusammen. Bereits in ihrer ersten Saison gelang Maria mit Windsor H eine Platzierung auf der Weltmeisterschaft der 7-jährigen Vielseitigkeitspferde. Dann ging es noch steiler bergauf: 2009 sowie 2011 wurde das Paar Spanischer Meister bei den Senioren und war u. a. siegreich bis CCI3*.

Windsor-H_3erBild
Sofern es die Zeit erlaubt, holt sich Maria Sendagorta noch heute in Bavendorf den „letzten Schliff“ für große Prüfungen. Auf den beiden Championaten, die Maria mit Windsor H bestritten hat, stand Elmar Lesch ihr mit Rat und wertvollen Tipps zur Seite, hier bei der EM in Luhmühlen 2011. (Fotos: Thomas Ix)

Die Highlights ihrer bisherigen Sportlerlaufbahn waren für Maria sicher die Teilnahmen an der Europameisterschaft 2011 in Luhmühlen und den Weltreiterspielen 2014 in der Normandie, die zugleich auch die CCI4* Premiere waren.

Niklas Bschorer, der seine Schul- und Reitausbildung in den letzten Jahren u. a. im Yorkshire Riding Centre bei Bundestrainer Chris Bartle absolvierte und als ein herausragendes Talent des deutschen Vielseitigkeitssports gilt, hat mit Lord Shostakovic (Auktion 2009) und Win and Love (Auktion 2010) zwei ehemalige Auktionspferde unter dem Sattel, die mit schönen Erfolgen aus 2*-Prüfungen im Gepäck auf dem Weg in den großen Sport sind. Auch diese beiden Top-Eventer legten ihre „Reifeprüfung“ einst auf dem Bundeschampionat ab.

Für die Zusammenstellung der Kollektion 2014 haben Elmar Lesch und Iris Schless die Qualität der vorangegangenen Jahrgänge als Maßstab angelegt. Die Aspiranten von heute bringen alles mit, um auf den Championaten von morgen zu glänzen bzw. talentierten Nachwuchsreitern und ambitionierten Amateuren in die Erfolgsspur zu helfen. Zum diesjährigen Jubiläum werden die Beiden eine exquisite Auswahl präsentieren!

Auf dem Bundeschampionat stehen Elmar Lesch und Iris Schless gern für ein persönliches Gespräch und weitere Auskünfte zur Verfügung. Im Pavillon von „ClipMyHorse“ auf dem Vielseitigkeitsplatz kann man sich vielfältig informieren. Frau Schless ist telefonisch erreichbar unter 0171 – 260 51 53, Herr Lesch unter 0171 – 450 86 73.

Die Kollektion zur Top-Event-Horse-Auction 2014 wird ab Mitte Oktober auf der Internetseite www.top-eventers.com präsentiert. Ab dann können Termine zum Ausprobieren vereinbart werden.