Start / Allgemein / Countdown zum Finale! Und das mit Sicherheit…

Countdown zum Finale! Und das mit Sicherheit…

Internationales Vielseitigkeitsturnier in Gut Waitzrodt bei Kassel!

Der Reitverein Gut Waitzrodt e.V. bei Kassel hat sich schwerpunktmäßig der Vielseitigkeitsreiterei verschrieben. Er führt dieses Jahr am 30. Und 31. August sein 11. Turnier durch mit Prüfungen von der Cross-Führzügelklasse über Eignungsprüfung mit Gelände, E- und A-Vielseitigkeit bis hin zur internationalen CIC*-Prüfung.

Im Rahmen der CIC*-Prüfung wird auch das Finale des CDV-Cups und die Nordhessische Meisterschaft ausgetragen. Der Geländeparcours des CIC* wird über eine Strecke von 3.000 m mit 28 Hindernissen gehen. Erstmals kommt in einem Wettbewerb dieser Klasse an mehreren Sprüngen in Zusammenarbeit mit dem CDV ein Sicherheitssystem zum Einsatz. Der Veranstalter und der CDV wollen aufzeigen, dass mit einem vertretbaren Aufwand mehr Sicherheit im Gelände erzeugt werden kann. Neben Neubauten wurden auch bestehende Hindernisse, soweit möglich, mit dem aus Schweden stammenden MIM-Safety-System, das von der FEI zertifiziert wurde, ausgestattet.

Bei einem Anschlagen von ca. 300 kg an das Hindernis bricht ein Safety-Kit und der obere Teil des Sprungs klappt nach unten. Ein Tisch kann über zwölf Gelenke in sich zusammensacken. Dieses System hat den großen Vorteil gegenüber den bereits schon länger eingesetzten „PINS“, dass das Hindernis nach einem Auslösen in 1-2 Minuten wieder aufgerichtet und fixiert werden kann.

Der Vielseitigkeitssport erfreut sich immer größerer Beliebtheit und Aufmerksamkeit. Die Schönheit des Geländereitens ist ein echter Publikumsmagnet. Daher ist es umso wichtiger, dass der Hindernisbau einerseits attraktiv gestaltet wird andererseits aber auch alle Möglichkeiten zur Verbesserung der Sicherheit ausschöpft. Zukünftige Hindernisse müssen in der Lage sein, Reiterfehler zu „verzeihen“.

Als Chefrichter fungiert Jürgen Mönckemeyer unterstützt von Dr. Herbert Klengel, Friedhelm Kohsfeld, Wolfgang Mengers und Hartmut Keiling. Parcours-Chef ist Bernd Backhaus und als TD kommt Pedar Rosted aus Dänemark.

Es gibt auch wieder einen Sonderehrenpreis für den besten Stil im Gelände: Im A-Gelände ist dies ein Einkaufsgutschein in einem Reitsportgeschäft, im CIC*-Gelände gibt es ein Gelände-Fahrrad.

Das Programm gestaltet sich wie folgt:
Freitag, 29.08.:
Abends: Eignungsprüfung mit Gelände

Samstag, 30.08.:
Ab 08:00 Uhr Dressurprüfungen Kl. E, A, CIC*
Ab 14:00 Uhr Springprüfungen Kl. E, A, CIC*, Geländeritt A
Ab 20:30 Uhr Sommerfest mit Spanferkel und kleinen Showeinlagen

Sonntag, 31.08.:
Ab 09:00 Uhr Gelände Kl. E und A
Ab 13:00 Uhr Gelände CIC*

Bericht: Joachim Sommer

Anmerkung der Redaktion: Aktuell sind acht solcher Hindernisse (auch im E- und A-Bereich) im Einsatz und nicht ohne Stolz können wir sagen, dass Joachim Sommer durch einen Artikel auf buschreiter.de auf dieses System aufmerksam wurde und sich daraufhin mit dem Hersteller in Schweden in Verbindung gesetzt hat.