Start / Allgemein / CIC2* Luhmühlen – 1. April 2015 – und wahres Aprilwetter

CIC2* Luhmühlen – 1. April 2015 – und wahres Aprilwetter

Heute startete dem zum Trotz die Outdoor-Saison der meisten deutschen und in Deutschland ansässigen Kaderreiter bei der CIC2* Prüfung in Luhmühlen.

Im Vorhinein wurde ein Sprung am Waldrand aus der Prüfung genommen, da die Bodenverhältnisse dort schon vorher nicht mehr optimal waren. Viele Reiter ließen es im Gelände langsamer angehen, um ihren Pferden ein gutes Gefühl zu geben und kein Risiko einzugehen. Kein Reiter ritt in die Bestzeit, 14 Reiter zogen ihre Pferde vor dem Gelände zurück.

In der ersten Abteilung gingen 51 Reiter mit Jahrgang 1983 und jünger an den Start, die Dressur wurde gerichtet von Dr. Ernst Topp und Horst Karsten. 44 Reiter der Jahrgänge 1982 und älter gingen in der zweiten Abteilung an den Start, die Dressur richteten Hanna Rogge und Jürgen Mönckemeyer.

Die erste Abteilung konnte B-Kaderreiterin Pia Münker mit ihrem Fuchswallach Louis M für sich entscheiden. Nach einer überragenden Dressur (27.2) konnte sie sich einen Fehler im Springen erlauben und es im Gelände etwas ruhiger angehen, ohne den Sieg zu gefährden. Auf Platz 2 kam Claas Romeike mit dem –zuvor von Alfred Bierlein gerittenen- Indurain. Julia Krajewski konnte sich nach einer guten Dressur mit Samourai du Thot (35.9) auf dem 3. Platz halten. Der 4. Platz ging wieder an Claas Romeike, diesmal mit Cato, das Pferd, mit dem er sich in den Vorbereitungen auf Badminton befindet.

Tolle Geburtstagsgeschenke bekam Ingrid Klimke von ihren Pferden: FRH Escada JS konnte nach einer sehr guten Dressur (37.5) die Prüfung mit einer Nullrunde im Springen und in Kauf genommenen Zeitfehlern im Gelände gewinnen. Pau Sieger und Badminton 2015-Starter Horseware Hale-Bob wurde zudem 3. Dazwischen konnte sich Bettina Hoy mit Seigneur Medicott schieben: Nach der Dressur (36.9) lag sie bereits auf dem zweiten Platz und konnte diesen mit einer Nullrunde im Springen und den in Kauf genommenen Zeitfehlern halten. Nach der zweiten Babypause zurück meldete sich Sara Algotsson-Ostholt mit Reality auf dem 4. Platz. Nach der Dressur lag sie noch in Führung, konnte das Springen ohne Fehler reiten und ließ es im Gelände etwas ruhiger angehen, als die vor ihr platzieren.

 Wiebke Struck

Die vollständigen Ergebnisse finden Sie hier:

http://www.vielseitigkeitssport-deutschland.de/ergebnisarchiv-2015/

A  Louis M  Pia Münker  g

Siegte in der 1. Abteilung Pia Münker und Louis M (Foto: Karl Lohrmann)

A  FRH Escada JS  Ingrid Klimpke  b

Ebenfalls in Topform – Ingrid Klimke und FRH Escada (Foto: Karl Lohrmann)