Start / Allgemein / CDV Cup startet in die neue Saison

CDV Cup startet in die neue Saison

Sulzthal: Gelungener Saisoneinstieg

Die CDV Cup-Saison 2015 ist eröffnet! Den Anfang hat das fränkische Sulzthal gemacht. Die VL war ein Highlight an einem Wochenende, das mit Topwetter und besten Bodenbedingungen aufwarten konnte. Aufgrund der Witterungsbedingungen in der Vorwoche waren zwar weniger Reiter angetreten als genannt hatten, aber das tat Stimmung und Sport keinen Abbruch. Am Ende siegte ein erfahrenes Paar: die 19-jährige Katja Wolf auf ihrem Reitpony Puccini. Zusammen waren die beiden schon mehrfach in Ein-Sterne-Prüfungen platziert und nahmen auch an den Europameisterschaften der Pony-Vielseitigkeitsreiter 2012 in Fontainebleau teil, außerdem an Württembergischen und Deutschen Meisterschaften. Katja ist inzwischen im Junge Reiter-Alter, aber ein Großpferd, dass ihr ihren „zuverlässigen Partner“ Puccini ersetzen könnte, hat sie bislang nicht gefunden. Mit ihm nahm sie unter anderem auch bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren gegen Großpferde auf regulärem Ein-Sterne-Niveau teil. Aber dies soll nun eigentlich die letzte gemeinsame Saison werden, in der sich Katja Wolfs jüngere Cousine schon einmal mit dem Erfolgspony anfreunden kann. „Ich möchte ihn noch auf einigen ausgewählten Turnieren reiten“, sagt die 19-Jährige. Welche das genau sein werden, das weiß sie noch nicht. Eventuell sogar die Deutschen Meisterschaften. „Aber das wäre dann eine Zwei-Sterne-Prüfung, mal sehen …“, hadert sie noch ein wenig. Ein Zwei-Sterne-Erfolg blieb ihr bislang verwehrt, so dass sie nicht nur die Prüfung in Sulzthal gewonnen haben, sondern auch die CDV Cup-Wertung. Somit sind sie das erste offiziell qualifizierte Paar für das Finale beim CIC* in Rüspel vom 18. bis 20. September 2015. Ihrem Dressurergebnis von 43,10 Minuspunkten in der Dressur hatten Katja und Puccini noch 2,40 Zeitstrafpunkte im Gelände hinzugefügt (welches übrigens von keinem Paar ohne Zeitfehler absolviert wurde), so dass unter dem Strich 45,50 Minuspunkte zu Buche schlugen.

Auf 47,40 Minuspunkte kam das zweitplatzierte Paar der VL, Antje Schöniger mit FST Schoensgreen Quebec. Da diese beiden sogar schon Zwei-Sterne-Prüfungen gewonnen haben, kommen sie für den CDV Cup nicht mehr infrage. Zweitbeste im CDV-Ranking war Romina Engelberth auf High Speedy. Die beiden haben auch in Dressur- und Springprüfungen schon zahlreiche Erfolge erzielen können. Das spiegelte sich auch in ihrem Ergebnis in Sulzthal wider: Platz zwei nach der Dressur (41,80), fehlerfreies Springen. Im Gelände ließen sie es ruhiger angehen und kamen mit 11,20 Zeitstrafpunkten ins Ziel. Machten unter dem Strich 57,25 Minuspunkte und der vierte Platz in der VL-Wertung.

Kaya Biesinger und Lintao gaben in Sulzthal ihren erfolgreichen Einstand in der Klasse L. Bislang waren die beiden zusammen zwar in Geländepferdeprüfungen der Klasse L platziert gewesen, aber noch nicht in der Vielseitigkeit. Das änderte sich in Sulzthal. Mit 63,50 Minuspunkten (auch hier addierten sich die Zeitstrafpunkte im Cross) belegten sie Platz sechs insgesamt und sind das drittbeste CDV-Paar, das somit das Finalticket gelöst hat.

Die weiteren Qualifizierten in der Reihenfolge ihrer Platzierung ins Sulzthal:

4. Sarah Schmierer auf Carlchen (Rang 7 insgesamt)
5. Lisa Marie Wust mit Timtown (9)
6. Kari Ingrid Gunzenhäuser auf Ikaros (10)
7. Lena Sengotta und Scheitan (11)
8. Dirk Ehrlich mit Little Lord (12)
9. Dr. Antje Hochkirch mit Maddox (13)
10. Sabine Kreuter auf Lou the Lady (14)

Von der zweiten Etappe in Löwenberg liegen uns noch keine CDV relevanten Ergebnisse vor. Aber Karl Lohrmann war für buschreiter.de dort und hat uns ein paar Impressionen mitgebracht.

Löwenberg – Zu den ersten Freilandturnieren eines jeden Jahres für Vielseitigkeitsreiter gehört Löwenberg im brandenburgischen Landkreis Oberhavel. Landwirt und Pferdezüchter Tobias Pfitzmann, einst selbst Vielseitigkeitsreiter, organisiert und leitet das Turnier mit seinem Team, das in diesem Jahr am 11. und 12. April stattfand. (Alle Fotos: Karl Lohrmann)

Quelle: PM CDV