Start / Allgemein / Belton Park CIC***

Belton Park CIC***

Im Rahmen der Belton International Horse Trials vom 4. bis 6. April 2014 wurde auch ein CIC*** mit 109 Startern ausgetragen.

Ein interessanter Sieger aus deutscher Sicht, nicht unbedingt wegen der anstehenden WM in der Normandie, sondern wegen seines Pedigrees.

Leonidas unter Sir Mark Todd beendete die Prüfung mit seinem Dressurergebnis von 35,5 Punkten. Dieser zehnjährige Holsteiner Wallach wurde von Gabriele Pochhammer gezogen und hat Landos, den Sohn des Dreiviertelblüters Lord (Ladykiller xx/Cottage Son xx) zum Vater. Muttervater dann der direkte Vollblüter Parco xx.

Im Jahre 2010 wurde Leonidas noch in Deutschland geritten, bevor er seine Erfolgskarriere bei Doppelolympiasieger Mark Todd begann. Der heutige Sieg war neben einem zweiten Platz im letzten Jahr beim CCI*** Bramham und zwei dritten Plätzen in Blenheim und Boekelo die bisherige Krönung in der Laufbahn dieses deutschen Erfolgspferdes.

Turniere mit dem Anfangsbuchstaben B scheinen vom Erfolg gekrönt zu sein. Warten wir einmal den Start beim Viersterneklassiker in Badminton ab, auf deren Nennungslisten dieses Paar auch steht.

Ganz nebenbei wurde Mark Todd mit seinem zweiten Pferd, dem Hannoveraner NZB Campino noch auf einem hervorragenden vierten Rang platziert.

Nachstehend die weiteren Ergebnisse.

Bildschirmfoto 2014-01-26 um 19.46.45