Start / Allgemein / AlpenCup Schwaiganger – Bundeswettkampf der Vielseitigkeitsreiter im Oberland

AlpenCup Schwaiganger – Bundeswettkampf der Vielseitigkeitsreiter im Oberland

Der inzwischen traditionelle AlpenCup Schwaiganger findet von 22.-24. September, als krönender Saisonabschluss im Bayerischen Haupt- und Landgestüt statt.

Dieses Jahr wird es noch spannender, denn Reiter aus allen Bundesländern treten als Mannschaften zum Bundeswettkampf der Vielseitigkeitsreiter in der neuen CCI*-Prüfung an und kommen gerade richtig zur Wiesn-Zeit ins Oberland. Internationale Teilnehmer, vor allem aus den Anrainerstaaten Österreich, Schweiz und Italien haben sich bereits ihre Startplätze gesichert.

Mit der zusätzlichen, dritten Strecke für den Mannschaftswettbewerb wird das Angebot noch einmal erweitert und das Team um Parcourschef Johannes Grupen hat jede Menge zu tun. Die Streckenbauer feilen bereits an den Geländehindernissen und der Streckenführung rund um die Gestütsanlagen.

Nachdem der 2016 ins Leben gerufene AlpiniCup für Begeisterung bei den Kids und den Zuschauern gleichermaßen sorgte, geht der Cup für die „Alpinis“ in die zweite Runde. Bei den Nachwuchsreitern aus der Region wird bereits kräftig für den Auftritt zwischen den Runden der Profis geübt.

Für die Mannschaften die sich zum Bundeswettkampf auf machen, gibt es nicht nur das Oktoberfest zu entdecken, Schwaiganger lockt mit seiner Lage am Fuß der Alpen und einzigartigem Blick auf den höchsten Berg Deutschlands. Ein Team geht mit 4 Startern und mindestens drei Wertungsergebnissen ins Rennen um den Mannschaftssieg.

Neu in diesem Jahr sind die Geländeprüfungen am Samstag, so dass die dritte Disziplin das entscheidende Springen am Sonntag stattfindet. Abgerundet mit Schaunummern aus dem Haupt- und Landgestüt, mit der traditionellen Dressurquadrille und freilaufenden Herde wird die Siegerehrung am Sonntagnachmittag ein Highlight.