Start / Allgemein / Algebra jetzt unter Andrew Hoy

Algebra jetzt unter Andrew Hoy

Der 17-jährige Australian Thoroughbred Algebra, der im vergangenen Jahr als 13. die Vier-Sterne-Prüfung von Luhmühlen unter Natalie Blundell beendete, steht in diesem Jahr Andrew Hoy zur Verfügung.

An sich sollte das Pferd nach der Saison 2014 nicht mehr im Spitzensport eingesetzt werden und einem Nachwuchsreiter als Lehrpferd zu Verfügung gestellt werden. Es fand sich allerdings trotz reger Nachfrage kein passender Reiter.

Algebra steht bereits seit April letzten Jahres auf der Anlage von Andrew Hoy im englischen Somerby. Hier trainierte Natalie, die das Pferd bereits sechsjährig in Beritt nahm und von Ein-Sterne bis Vier-Sterne Niveau ausbildete und bereitete sich auf Turniere in Europa vor. Andrew Hoy hatte das Training des Pferdes vorübergehend übernommen und so kam es, dass die Besitzer John Glenn und seine Frau Julia McLean, die seit Jahren den australischen Vielseitigkeitssport unterstützen, sich entschieden, ihn ein weiteres Jahr im Top Sport zu belassen und als Highlight noch einmal in Luhmühlen an den Start gehen zu lassen. Danach wollen die Besitzer weiter entscheiden.

„Algebra ist jetzt wieder in voller Arbeit und genießt sein Arbeitsprogramm zusammen etwas Entspannung im Freien. Er zeigt sehr gute Leistungen und läßt sich nichts anmerken“, so Hoy. „Wir werden Schritt für Schritt vorgehen und sehen, wie weit wir kommen. Und ich freue mich sehr darauf, das Jahr mit ihm verbringen zu dürfen“

Andrew Hoy_Algebra_120115