Mittwoch, 26. September, 2018
Start / Allgemein / 10 Jahre CDV Cup

10 Jahre CDV Cup

Neue Qualifikationen, neue Chancen – Krämer-CDV-Cup 2017

Der Krämer-CDV-Cup geht in eine neue Runde. 2008 fand der Cup zum ersten Mal statt und in diesem Jahr steht das zehnjährige Cup-Jubiläum an.

Nachdem die Qualifikationsprüfungen und das Finale in Langenhagen 2016 hauptsächlich im Norden Deutschlands stattfanden, dreht sich der Spieß nun um. Es gibt sieben Qualifikationen im Rahmen einer nationalen Vielseitigkeitsprüfung Klasse L, von denen nur eine im Norden, nämlich auf der Insel Usedom, stattfindet. Die anderen sechs Prüfungen werden im südlichen und westlichen Teil Deutschlands vertreten sein. Die finale Entscheidung des Krämer-CDV-Cups fällt vom 25. bis 27. August in Immenhausen auf dem Gut Waitzrodt der Familie Sommer in einer CIC*-Prüfung.

Antonia von Baath mit Amerina Sue im Gelände des Krämer-CDV-Finales 2016 in Langenhagen-Twenge (Foto: Tina Pantel)

Die Teilnahme-Kriterien sind noch dieselben:
Keine Platzierung in CIC**-Prüfungen und/oder höher, nur für Reiter mit Leistungsklasse vier und fünf und kein Einkommen durch Beritt und Ausbildung. Außerdem sind im Finale nur die Reiter startberechtigt, die dem CDV spätestens bis zum Nennungsschluss beigetreten sind. Verändert dagegen hat sich das Punktesystem in den Qualifikationsprüfungen. Die besten zehn Reiter einer jeweiligen Prüfung, die „teilnahmeberechtigt“ sind, erhalten zehn bis einen Punkt (also der erste in der Cup-Wertung 10, der zweite 9, …, der zehnte 1), wodurch sie sich direkt für das Finale in Hessen qualifizieren. Alle Punkte, die in den Qualifikationen gesammelt werden, werden mit in das Finale genommen. In der Finalprüfung wird die Punktzahl dann verdoppelt, das bedeutet, dass sich das Blatt durchaus noch wenden kann. Wer in der Endabrechnung dann die meisten Punkte gesammelt hat, ist der neue Cup-Sieger.

Unterstützt wird der Krämer-CDV-Cup von Krämer Pferdeport, Eventing Art, der Agentur Zwei und Vier und IPEA-Mineralfutter. Außerdem erhalten die ersten drei Platzierten der jeweiligen Qualifikation einen Krämer-Gutschein, der Finalsieger gewinnt ein Training bei Olympiasieger Michael Jung und wird beim CDV-Ball Anfang des Jahres feierlich geehrt.

Die Stationen 2017:
14.04. Wolgast/Usedom (MEV)
28.-29.05. Hamminkeln (NRW)
16.-18.06. Linslerhof (SL)
24.-25.06. Sulzthal (BAY)
24.-25.06. Annaberger Hof (NRW)
01.-02.07. Lippe-Bruch Gahlen (NRW)
08.-09.07. Phoeben (BB)
Finale: 25.-27.08. Immenhausen (HES)

 

Bericht: CDV – Antonia von Baath


Krämer-CDV-Ansprechpartner:
• Verträge: CDV-Vorsitzende: Nicole Sollorz (nicolesollorz@me.com)
• Koordination Rückennummern & Durchführung: Joachim Sommer (joachiml.sommer@gmail.com)
• Pressearbeit: Antonia von Baath (antoniavonbaath@gmail.com)