Start / Allgemein / Pony Europameisterschaften: Team Deutschland auch nach dem Gelände in Führung

Pony Europameisterschaften: Team Deutschland auch nach dem Gelände in Führung

Heute fand bei den Pony-Europameisterschaften der Geländetag statt. Die deutsche Mannschaft konnte ihre Führung halten und hat nun einen Vorsprung von 15,3 Punkten auf die Teams aus Frankreich und Großbritannien.

Die Mannschaftsergebnisse nach dem Gelände

In der Einzelwertung kann das deutsche Team weiterhin die Doppelführung für sich beanspruchen: Die Teamreiter Calvin Böckmann mit seinem 13 jährigen Askaban B und Anna-Lena Schaaf mit ihrer 10 jährigen Schimmelstute Pearl konnten eine Nullrunde in der Zeit nach Hause reiten und liegen nun auf den Plätzen 1 und 2. Ebenfalls ohne Hindernisfehler ins Ziel kamen Libussa Lübbeke und Nadeem, die lediglich 8 Sekunden über der Bestzeit über die Ziellinie galoppierten. Sie rangieren nun an 13. Stelle. Diese drei Paare werden vor dem abschließenden Springen auch für die Mannschaft gewertet.

Das Streichergebnis liefert derzeit Johanna Schulze-Thier mit Mondeo, die leider an der letzten Kombination im Geländekurs eine Verweigerung hinnehmen musste und dadurch nach ihrer guten Dressur auf den 34. Platz zurückfiel.

Auch Einzelreiterin Linn-Sophie Mauchert hatte heute mit ihrem Prins Maestro das Glück nicht auf ihrer Seite: an Hindernis 12 hatten sie eine Verweigerung, die 20 Minuspunkte auf ihr Konto brachte und sie nach Platz 6 in der Dressur auf den 29 Platz zurückwarf.

So richtig Pech aber hatte Konstantin Harting, der mit Mariestad an Hindernis 14 stürzte. Das Pony EM Team meldet aber, dass Pony und Reiter wohlauf seien. Kopf hoch, Konsti!

Die Einzelergebnisse nach dem Gelände

Anna-Lena Schaaf und Pearl legten als Pathfinder eine blitzsaubere Nullrunde hin und rangieren weiterhin an zweiter Stelle hinter Teamkollege Calvin Böckmann
Anna-Lena Schaaf und Pearl legten als Pathfinder eine blitzsaubere Nullrunde hin und rangieren weiterhin an zweiter Stelle hinter Teamkollege Calvin Böckmann