Start / Allgemein / Marbach: CCIP2*- die erste Sichtung für die Europameisterschaften der Ponys + Stimmen der Reiter

Marbach: CCIP2*- die erste Sichtung für die Europameisterschaften der Ponys + Stimmen der Reiter

In Marbach wurde neben der CCI1*, CIC1* und der CIC3* Prüfung auch ein CCIP2* ausgetragen- die erste Sichtung für die diesjährigen Europameisterschaften der Ponys.

Die amtierende deutsche Meisterin Anna-Lena Schaaf mit ihrer Pearl konnte schon früh die Führung übernehmen: In der Dressur legte sie mit -35,3 Punkten vor (mit der Note 10 für den abschließenden Gruß)- ein Ergebnis, das keiner mehr toppen konnte. Die Pony-Europameister Calvin Böckmann und Askaban B kamen dem Ergebnis mit seinen -35,8 Punkten jedoch sehr nahe.

Wie hoch das Niveau bei den Ponyreitern in diesem Jahr ist, zeigte sich an diesem Wettkampf um die Spitze: Im Gelände konnten beide mit einer Nullrunde über die Ziellinie reiten, sodass die 0,5 Punkte sie vor dem Springen weiterhin trennten. Nach dem Gelände an dritter Stelle lag Linn-Sophie Mauchert mit Prins Maestro (-39,0 Punkte), die ebenfalls ihr Dressurergebnis über das Gelände halten konnte.

Im abschließenden Springen unterliefen Linn-Sophie und ihrem Pony dann aber zwei Abwürfe, was sie die Prüfung auf dem 7. Platz beenden ließ. Doch der Kampf um den Sieg wurde noch einmal spannend: Calvin Böckmann lieferte die Nullrunde ab, die Anna-Lena Schaaf noch einmal unter Druck setzen konnte. Doch die Rheinländerin bewies Nervenstärke und pilotierte die 10 jährige Schimmelstute Pearl aus der Zucht ihres Großvaters zum Sieg in der ersten Sichtung für die Europameisterschaften zum Sieg vor Calvin Böckmann und Askaban B. Dritter wird der Belgier Jarno Verwimp.

Alle Ergebnisse: http://rechenstelle.de/2016/marbach/

 

Siegerin CCIP* und Rheinische Meisterin Ponies: Anna-Lena Schaaf- Pearl
Archiv-Bild von Thomas Koppers, www.equipe-fot.de : Anna-Lena Schaaf und Pearl, Siegerin des CCIP2*

 

 

 


Stimmen der Reiter zu Marbach

Eventing Marbach 2016 Cloud Nine 4 Vanessa BÖLTING (GER) CIC3* AGENTUR datenreiter, Lutz Kaiser, Triefenbergweg 2a, 65388 Schlangenbad

Vanessa Bölting (Siegerin CCI1* mit Arpeggia, CIC3* mit Carlson B (28.) und Cloud Nine (49.):

„Marbach war ein traumhaftes Turnier. Nach dem schlechten Wetter in Arville wurden wir hier natürlich mit viel Sonnenschein über das ganze Wochenende entschädigt. Wir reisten bereits Mittwoch abends an, der Ausgang des Turnieres war da etwas unerwartet. Arpeggia habe ich erst seit Dezember im Stall, dass sie dann bei ersten 1* Start mit mir gleich vorne steht, damit habe ich nicht gerechnet. Ihr kam die frühe Anreise sehr zu Gute, sodass sie schon in der Dressur zeigen konnte, was in ihr steckt. Im Gelände war sie von A-Z auf der Linie, sie hat so eine tolle Einstellung, das hat echt Spaß gemacht. Meine beiden Pferde in der 3* sind erst 8 und 9, ich denke für die erste 3* war es mit beiden sehr zufriedenstellend. Ich sehe positiv in die Zukunft und habe eine sehr gute Perspektive mit diesen beiden Pferden im Stall. Durch meine Schwangerschaft im letzten Jahr hatten beide Pferde keine volle Saison, deshalb freut es mich umso mehr, dass beide mit den Aufgaben so gut umgehen konnten. Natürlich ist noch Luft nach oben, aber erstmal war das ein guter Einstieg um nun längerfristig das Ziel ins Auge zu fassen, im 3* Bereich Fuß fassen zu können. Nachdem ich jetzt lange Zeit viele junge Pferde in den Sport gebracht habe, muss ich mich natürlich auch erstmal wieder an die Höhe gewöhnen. Die Kurse waren alle sehr positiv gebaut, mit klar definierten, fairen Aufgaben, die schon Abfragen waren. Aber von Grund auf waren die Kurse für die Pfere motivierend für den weiteren Verlauf der Saison.“


 

Calvin Böckmann (2. im CCIP2* mit Askaban B, 18. mit Camissa Nera)

Eventing Marbach 2016 Askaban B Calvin BÖCKMANN (GER*) CCIP2* AGENTUR datenreiter, Lutz Kaiser, Triefenbergweg 2a, 65388 Schlangenbad
Eventing Marbach 2016 Askaban B Calvin BÖCKMANN (GER*) CCIP2* AGENTUR datenreiter, Lutz Kaiser, Triefenbergweg 2a, 65388 Schlangenbad

„Das ganze Turnier war wieder wunderschön und auch das Wetter hat gepasst. Außerdem haben meine Ponys super mitgekämpft und ich bin super zufrieden!“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Julia Mestern (Siegerin im CIC1* mit GrandPrix IWEST, 7. mit Sean Connery)

Julia_Mestern_CIC1Web
Julia Mestern & Grand Prix IWEST- Siegerin CIC1* Bild: Veranstalter

„Wir hatten supertolles Wetter, das war wirklich ein Traum! Dadurch, dass es vorher noch geregnet hatte, waren die Bodenbedingungen im Gelände super. Für Dressur und Springen sind sie in Marbach ja wirklich immer gut. Beide Pferde liefen wirklich sehr gute Dressuren, ohne Fehler. Das Springen war schon recht schwer aufgebaut. Grand Prix hat da ja schon mehr Routine, was er auch ausspielen konnte. Für Sean war das noch eine Herausforderung, aber er hat sich sehr bemüht und es gut gemacht. Das Gelände fand ich für 1* schon recht anspruchsvoll, aber schön gebaut. Es gab immer wieder schöne Linien, wovon die Pferde viel lernen konnten, aber auch dazwischen immer längere Galoppstrecken, dass sie sich wieder entspannen konnten. Meine Pferde kennen die Berge zum Glück, sie wussten, wie sie damit umgehen müssen. Sie flogen beide durch das Gelände, das hat einfach nur Spaß gemacht. Ich bin glücklich, dass die Firma Iwest mir das tolle Pferd zur Verfügung stellt, und auch das Marbacher Turnier so unterstützen. Das ist wirklich wichtig für unseren Sport. Ich habe mich bei meinem 1* Sieg gefühlt, als hätte ich 3* gewonnen, so hat das Publikum mich gefeiert. Die Ansage war toll, es war ein rundum tolles Turnier, was ganz viel Spaß gemacht hat.“


Claas Romeike (7. im CIC3* mit Cato)

Eventing Marbach 2016 Cato 60 Claas Hermann ROMEIKE (GER*) CIC3* AGENTUR datenreiter, Lutz Kaiser, Triefenbergweg 2a, 65388 Schlangenbad
Claas Romeike- Cato, Bild: Agentur datenreiter

 

„Meine Dressur war leider nicht ganz zufriedenstellend, deswegen war mein weiteres Ziel mit Doppelnull nach Hause zu kommen. Das hat dann auch gut geklappt! Das Gelände war sehr schön und einladend gebaut, nicht zu schwer! Dafür war das Springen sehr anspruchsvoll, 9 null Fehler-Ritte von über 50- so kam ich ein ganzes Stück nach vorne und als bester Deutscher abzuschließen, ist schon was tolles.“


Josefa Sommer (11. im CIC3* mit Hamilton)

Eventing Marbach 2016 Hamilton 24 Josefa SOMMER (GER*) CIC3* AGENTUR datenreiter, Lutz Kaiser, Triefenbergweg 2a, 65388 Schlangenbad
Eventing Marbach 2016 Hamilton 24 Josefa SOMMER (GER*) CIC3* AGENTUR datenreiter, Lutz Kaiser, Triefenbergweg 2a, 65388 Schlangenbad

„Hannes ging eine sehr schöne Dressur die leider sehr unterschiedlich von beiden Richtern bewertet wurde! Die Richter waren 30 Punkte auseinander, was man kaum glauben konnte, aber so hinnehmen musste, daher war ich dann mit 47 Punkten zufrieden.. Im Gelände war er toll, zog gut los und wir konnten alle Aufgaben flüssig bewältigen, sodass wir die Bestzeit nur um 1 Sekunde verpassten! Im Springen war er gewohnt sicher, leider aber hat es uns beim Einsprung in die Dreifache erwischt, sonst sprang er sehr gut! Aber ein Fehler kann ja leider immer mal passieren. Leider kostete er uns eine TOP 5 Platzierung, aber mit Platz 11 in der ersten *** der Saison bin ich mehr als zufrieden! Marbach ist ein wirklich tolles Turnier mit toller Atmosphäre! Einfach eine Reise wert!“


Josephine Schnaufer (9.CIC3* mit Sambucca)

 

Eventing Marbach 2016 Sambucca 10 Josephine SCHNAUFER (GER*) CIC3* AGENTUR datenreiter, Lutz Kaiser, Triefenbergweg 2a, 65388 Schlangenbad
Eventing Marbach 2016 Sambucca 10 Josephine SCHNAUFER (GER*) CIC3* AGENTUR datenreiter, Lutz Kaiser, Triefenbergweg 2a, 65388 Schlangenbad

„Marbach war ein sehr schönes Turnier! Für mich war es das erste Mal und es war eines der schönsten Turniere in Deutschland!
Ich hatte Sambucca in der CIC3* und meine erst 6 Jahre alte Vivian sollte ihr erste CIC1* gehen. Beide meiner Pferde liefen tolle Dressuren und haben sich von der Stadionatmosphäre kaum beeindrucken lassen!  Freitag Abend war dann das Springen in der CIC 1*, wir hatten etwas Pech an Sprung 2, aber ansonsten lief Vivian eine super Runde! Samstag war Gelände angesagt! Das Gelände war einfach traumhaft zu reiten, Vivian zog wie an der Schnur gezogen durch das Gelände und kam kaum geschwitzt ins Ziel! Und Platz 9 war das Endergebnis!
Sambucca, war am Anfang etwas skeptisch, als ich mit ihr den Berg zum Abreiteplatz hoch ritt, aber als sie merkte, dass da oben das Gelände war, schaltete sie ihren Knopf um und jedes Tor das ich durchquerte war für sie eine Startbox… Als ich dann letztendlich an der richtigen Startbox war, war sie kaum noch zu halten! Sie war voller Freude und flog nur so durch den Kurs! Leider waren wir 4 Sekunden über der Zeit.
Sambucca hat das Gelände sehr gut verkraftet und lief am nächsten Tag durch das Springen, als wäre sie noch gar nicht durch das Gelände gelaufen. So mussten wir an der 3-Fachen vor lauter Übermotivation am letzten Hindernis einen leichten Fehler in Kauf nehmen. Das hieß auch hier schon wieder Platz 9.“