Start / Allgemein / Junioren EM- Bialy Bor (POL): Tolle Geländerunden der deutschen Equipe

Junioren EM- Bialy Bor (POL): Tolle Geländerunden der deutschen Equipe

„Tolle Truppe, toll geritten“ so lautet das Fazit von Co-Trainerin Julia Krajewski. Und wie toll! Allen deutschen Reitern gelangen heute gute Runden durch das Gelände, zwei Deutsche liegen nun an 1. und 2. Stelle vor dem abschließenden Springen. Die deutsche Mannschaft führt mit einem komfortablen Vorsprung von 35,50 Minuspunkten.

Zwei Nullrunden in der Zeit durch den Cross gelangen den beiden Mannschaftsreiterinnen Romina Engelberth und High Speedy sowie Hanna Knüppel und Carismo. Die beiden konnten sich dadurch auf den 8. (Romina Engelberth) bzw. 5. (Hanna Knüppel) Rang vorarbeiten. Aber auch den anderen deutschen Reitern gelangen Nullrunden- zumindest ohne Hindernisfehler. Mit nur 2,4 Minuspunkten für Zeitüberschreitung konnte Johanna Zantop mit ihrem FBW Santana’s Boy die Spitzenposition auch nach dem Gelände halten. Eine Sekunde weniger benötigte Jerome Robine, der 2 Strafpunkte für 5 Sekunden Zeitüberschreitung addiert bekam und sich mit der tollen Runde auf den 2. Platz vorschieben konnte.

Auf Rang 5 liegt nun Hanna Knüppel mit Carismo. An 6. Stelle rangiert die Rheinländerin und amtierende deutsche Meisterin Anais Neumann und ihr Pumuckel E. Die beiden kamen 10 Sekunden über Bestzeit ins Ziel und mussten 4 Strafpunkte hinnehmen und konnten mit der Leistung den Rang in den Top 10 verteidigen. Rang 8 nimmt Romina Engelberth nach der fehlerfreien Runde ein. Ein wenig Pech hatte Lara Schapmann mit dem 7 jährigen Westfalen Quinzi Royal. Sie hatte nach einer bis dahin guten Runde zum Ende des Kurses einen Vorbeiläufer und liegt nun an 28. Stelle- bei 77 Teilnehmern noch immer ein gutes Ergebnis!

„Es sind alle klasse geritten und haben super gekämpft!“ resümiert Julia Krajewski. Heute morgen reiste Rüdiger Schwarz an, der die vergangenen Tage noch das CICO3* in Aachen als Course Designer erlebte. Er übernahm daher heute morgen das von Co-Trainerin Julia Krajewski top eingestielte Team als Trainer.

Mit über 30 Punkten Vorsprung liegt das deutsche Team nun in Führung vor den Teams aus Großbritannien und Frankreich. Wir hoffen dass alle Pferde morgen fit durch die Verfassung kommen und wir das Team als neue Europameister feiern können.

Viel Glück und ganz viele gedrückte Daumen für das abschließende Springen morgen!