Start / Allgemein / #juliseventerblog 1: Bad Harzburg Bundeswettkampf Tag 1 & 2

#juliseventerblog 1: Bad Harzburg Bundeswettkampf Tag 1 & 2

Der erste Blog von JulisEventer ist da- gestern abend hat sie für uns noch einmal die ersten beiden Tage zusammengeschrieben.

 

Bad Harzburg – hier ist was los! Das Wetter hält sich so halbwegs, der Boden ist gut und bisher läuft es für die Schleswig-Holstein auch ganz solide.

Bad Harzburg – Tag 1

Tag 1 war voller Pleiten, Pech und Pannen. Aber zumindest am Ende noch accepted. Und zwar für alle aus der CCI. Einer war in der Holding Box und 2-3 mussten am Freitag morgen vorstellen, da sie es verkehrstechnisch nicht rechtzeitig geschafft haben. Aber für alle lief dieser erste Vet-Check ohne Schwierigkeiten.

Für uns persönlich war es ein Tag voller Hindernisse. Undzwar keine vom Parcours 😉 1h zu spät los, nur Stau, ewig Landstraße bedeutete dann 2h später erst Ankunft. Und dann auch noch ein kaputtes Auto.
Zur Verfassung ging das aber noch. Und damit war Tag 1 auch beendet. Startzeiten für die CCI waren pünktlich online/an der Meldestelle veröffentlicht.
IMG_9428
Starterliste des CCI*
9 Mannschaften sind am Start, einige nur mit 3 Reitern: Westfalen, Hessen, Rheinland, Weser-Ems, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Berlin-Brandenburg, Baden-Württemberg, Thüringen
IMG_9435
Mannschaft Schleswig-Holstein Bild: privat

Bad Harzburg ist weitläufig, also muss man sich erstmal zurechtfinden. Aber alles ist gut erreichbar, das Riders Briefing ist immer auf einer großen Tribühne, die sicher sonst für die Zuschauer bei Renn-Tagen zur Verfügung stehen und auch sonst stehen viele kleine Pavillons hier und da. In einem gibts Frühstück, im nächsten sitzt die Meldestelle.

Abends dachte ich mir noch so: „Morgen kann doch eigentlich nur besser werden“ 😉

Bad Harzburg – Tag 2

So, die Hoffnung war groß, dass es ja jetzt nur besser werden kann. Morgens bin ich noch bisschen locker geritten, da ich ja noch ewig Zeit hatte (14:21). Bisher waren schon einige gute Reiter am Start gewesen mit -39, aber insgesamt waren die Noten eher niedrig. Viele 50er Dressuren und wenig Anfang Vierziger. Uns traf es ebenso: Eine -63 (das war schade!), die anderen alle -48/49. Wenn man die Ritte ein bisschen verfolgt hat, würde ich sagen, dass die Richter generell 4-5 Punkte zu niedrig waren. Aber gut, wenn sie es durchziehen, ist es ja für das ganze Feld egal.

Für mich war ich mit meiner 49,5 zufrieden. Ich hatte eher eine -45 erwartet, weil er mit ein super Gefühl gab. Aber wenigstens Ziel erreicht: mit einer 4 davor 😉

IMG_9444
Juliana Barth und Alani Bild: privat

Dann hieß es Gelände abgehen.. schonmal 1-2mal am Tag vor dem Gelände. Denn bekanntlich wird’s bei jedem Abgehen leichter und einmal drüber schlafen ist eh super. 3,8km in 07:29min. Das ist gottseidank weniger als 4km, aber trotzdem eine ordentliche Strecke für uns. Ich finde die Strecke auf jeden Fall anspruchsvoll. Viel zu galoppieren, viel zu springen, viel Hoch und Runter, mit Mords-Absprüngen und es ist bis zum Schluss viel Konzentration gefragt, denn auch an Technik haben sie nicht gespart, ab ab ab 😀 Und viele schräge Hecken und Kombinationen.

Insgesamt liegt die Mannschaft Schleswig-Holstein (WIR!) ganz gut.. Platz 18,20,22 von 65 (ich auf 22, im ersten Drittel, da bin ich zufrieden) und Mannschaft Rang 5 von 8! Eine wirklich gute Grundlage für den morgigen Tag.

Bildschirmfoto 2016-08-12 um 18.45.47
Zwischenstand nach Dressur Quelle: rechenstelle.de
Bildschirmfoto 2016-08-12 um 18.46.11
Zwischenstand Mannschaften nach Dressur Quelle: rechenstelle.de

Das Wetter hält sich nur so in Maßen. Seit dem frühen Nachmittag fängt es immer wieder an zu nieseln. Und dann so ein fieser Nieselregen, bei dem man auch komplett durchnässt wird. Ich hoffe, das hört jetzt langsam auf, denn alle Bergab-Passagen im Gelände werden schwieriger je nasser es wird. Und die Zeit wird dann auch kaum zu packen sein.

Morgen heißt es Daumen drücken um 13:15 ! Stay tuned. Ich meld mich auf jeden Fall danach auf Facebook 🙂



Die CIC** hatte erst sehr späte Startzeiten für Dressur, da waren die Reiter schon bisschen angestrengt, dass sie teilweise 18:30 noch starten mussten. Aber die Bedingungen waren gut, der Arbeitsplatz gut bereiter, auch nach so vielen Pferden noch. Die Ergebnisse sprechen bisher für sich. Auch da haben die Richter wohl nicht viele 10en vergeben ;))

Dressurergebnisse der CIC2* Quelle: rechenstelle.de
Dressurergebnisse der CIC2*
Quelle: rechenstelle.de

Juliane Barth bloggt vom Bundeswettkampf in Bad Harzburg

Julis-Eventer-Logo-small