Start / Allgemein / EquiRatings – Joy of Six – das sind die Stars bis jetzt

EquiRatings – Joy of Six – das sind die Stars bis jetzt

EquiRatings hat mal wieder ihre Datenbank bemüht und ein paar interessante Zahlen und Fakten zur bisherigen Saison 2015 zusammengetragen.

Wir haben die ursprünglichen Überschriften beibehalten um den Charakter des Newsletters besser wieder zu geben.

e6722bec-dac7-4b6c-b321-e043603870b1

1. The Winning Machine
Marilyn Little (USA) steht in dieser Saison unter Strom. Das hat sie zuletzt beim CIC3* Turnier in Poplar Place unter Beweis gestellt, als Sie dort mit einem ersten, zweiten, dritten und vierten Platz nach Hause fuhr! Sie hätte auch noch den fünften Platz mitnehmen können, aber ausgerechnet ihre Verlasspferd, die 10-jährige Stute RF Scandalous (Oldenburger Stute aus der Zucht von Horst Bührmann) hatte den ersten Patzer in dieser Saison und stolperte im Springen. Marylin stieg unsanft ab und schied aus. Zuvor hatte Sie fünf Starts und fünf Siege in diesem Jahr auf zwei-Sterne-Niveau.
RF Scandalous ist eines von nur zwei Pferden in unserer Datenbank, die eine solche Leistung in den letzten fünf Jahren eine Siegesserie von sechs aufeinanderfolgenden Siegen erzielen konnte. Das andere Pferd ist Pohlands Cuppuchino (geritten von Mandy Mason – Südafrika), die das gesamte Jahr 2010 ging und ihre Serie erst beim CIC3* in Treverton 2011 beendete.

2. The Dressage Diva
Louis M, der von Pia Münker geritten wird, hatte in diesem Jahr sieben internationale Starts und eine durchschnittliche Bewertung von 28,6 Punkten in der ersten Phase. Das ist der niedrigste durchschnittliche Wert weltweit! Zum aktuellen Zeitpunkt wurden lediglich neun Dressuren unter 30 Minuspunkte in diesem Jahr gezeigt und vier davon von Louis M (bei vergleichsweise ca. 16.000 Dressurstarts). Kein Wunder als, dass er bei all seinen Starts nach der Dressur immer an der Spitze lag.

3. The Speed Demon
Es gab in diesem Jahr sieben Pferde, die es geschafft haben fünf fehlerfreie Geländerunden auf internationalem Level zu absolvieren. Aber nur ein Pferd hatte eine 100 prozentige Trefferquote. Es hat übrigens den treffenden Namen Practice Makes Perfect (Australian Thoroughbred). Es ist zwar in der Dressur und im Springen nicht ganz so perfekt, aber im Gelände zeigt sich wohl, dass Übung den Meister macht.

4. The Jumper
Ein absoluter Kandidat für unsere Shortlist für das „Pferd des Jahres“ (mehr davon in Kürze) ist der 11-jährige Horseware Hale Bob (Ingrid Klimke). Nur zwei Pferde haben es geschafft, sowohl im Gelände, als auch im Springparcours sechsmal fehlerfrei zu bleiben!
Er war kein einziges mal aus den Top Fünf bei seinen internatinalen Starts – einschließlich 2. beim CCI4* in Badminton, 5. bei den Europameisterschaften, und 2. im Nationenpreis von Aachen.

5. The New Kid on the Block
Bisher wurden vier CCI3* Prüfungen von 8-jährigen Pferden gewonnen. Zwei davon von fischerTakinou. Sein „Pilot“ ist Michael Jung, der ja bekanntermaßen einige Rekorde bei EquiRatungs inne hat.
Er hat die letzten drei Europameisterschaften auf drei verschiedenen Pferden gewinnen können. Und das mit den besten Endergebnissen bei CCI3* Prfungen.

1 Halunke (Malmo 2013) 32.6
2 DHI Lupison (Bramham 2015) 33.0
3 La Biosthetique Sam FBW (Luhmuhlen 2011) 33.3
4 Fischertakinou (Blair 2015) 33.5

6. The Old Guard
442 Pferde haben in 2015 bisher internationale Vielseitigkeitsprüfungen gewonnen. Einige von Ihnen haben mehr als eine Prüfung für sich entscheiden können. Wir wollen nicht sentimental werden, aber zwei Pferde haben eine besondere Auszeichnung verdient und stechen aus unserer Statistik heraus:
Charisma (Cecilia Magni) und Paddington (Tosca Holmes-Smith). Beide dieser „Gentlemen“ haben internationale Prüfungen im Alter von 20 Jahren gewinnen können.

Habt einen guten Winter und hoffentlich sehen wir uns in 2016 wieder!

Mehr Informationen finden Sie auf EquiRatings.com