Start / Allgemein / Drei Westfalen-Champions aus dem Stall Bergendahl

Drei Westfalen-Champions aus dem Stall Bergendahl

Einen Hattrick konnten Helmut und Arne Bergendahl gestern in Münster-Handorf feiern.

Im Rahmen der Westfalen-Woche 2016 wurden in Münster-Handorf die neuen Westfalen-Champions gekürt. Bei den 4- und 5- jährigen Geländepferden wurde der Champion in einer Geländepferdeprüfung der Klasse A ermittelt, bei den 6 jährigen in einer Geländepferdeprüfung der Klasse L.

Am Ende der L Prüfung stand fest: Alle drei Geländepferdechampions kommen aus dem Vielseitigkeitsstall Bergendahl in Hamminkeln.

Den Anfang machte die 4 jährige Chirfin, eine braune Stute von Chirivell X Generally Assembly xx aus der Zucht von Heinrich Bergendahl, Besitzer und Reiter: Helmut Bergendahl. 8,2 lautete für die junge Stute die Wertnote, 0,2 mussten für die Zeit abgezogen werden: 8,o das hervorragende Ergebnis!

In derselben Prüfung sicherte sich die 5 jährige Sans Souci mit der Wertnote 8,4 und dem zweiten Platz die Schärpe: die Stute von St. Louis X Upan la Jarthe AA aus der Zucht von Antonius Buning, im Besitz von Johannes Heggemann wurde geritten von Arne Bergendahl, die sich mit der Wertnote 8,7 auch in der Geländepferdeprüfung Klasse L auf dem 2. Rang platzieren konnte.

Mit der Wertnote 8,6 wurde ein Pferd dritter und damit Geländepferde-Champion der 6 jährigen Pferde, der bereits im vergangenen Jahr beim Bundeschampionat 4. im Finale werden konnte: Lamango, ein Schimmelwallach von La Calido aus einer Templer GL xx Mutter aus der Zucht von Helmut Bergendahl, im Sattel saß hier wie bei den vergangenen Erfolgen Arne Bergendahl. Besitzer ist Prof.Dr.Dietrich Baumgart, dem auch die 6 jährige, hoch erfolgreiche Little Rose (La Caldio X Cordino) aus der Zucht von Helmut Bergendahl gehört.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Erfolgen!

v.l. Helmut Bergendahl mit Chirifin, Arne Bergendahl im Sattel von Lamango, Sans Souci mit ihrem stolzen Besitzer Johannes Heggelmann
v.l. Helmut Bergendahl mit Chirifin, Arne Bergendahl im Sattel von Lamango, Sans Souci mit ihrem stolzen Besitzer Johannes Heggemann